Neue Tinten – speziell für Getränke- und Lebensmittelverpackungen

Kompatibel mit den neuesten Domino CIJ-Druckern der Ax-Serie, wurden die Tinten nach strengsten Standards formuliert, optimiert und geprüft, um Zuverlässigkeit, Verlässlichkeit und Konsistenz zu gewährleisten, was höchste Qualitäts-Codes zur Folge hat.

„Domino ist ein engagierter Innovationsführer für die Lebensmittel- und Getränkeverpackungsindustrie“, so Josie Harries, Ink Development Manager bei Domino Printing Sciences. „So sind wir der einzige Anbieter von Codier- und Markierlösungen, der der EuPIA, dem europäischen Verband der Druckfarbenhersteller, angehört. Nach GMP-Leitlinien (Good Manufacturing Practice) gewährleisten wir zudem, dass die Rohstoffe, die in unsere Tinten einfließen, optimal auf den jeweiligen Verwendungszweck zugeschnitten sind: Für jeden einzelnen dieser Stoffe werden Migrationstests und Worst-Case-Szenarien durchgeführt.

Die neuen Tinten, die wir auf der interpack präsentieren werden, genügen sowohl Industriestandards als auch nationalen Auflagen, einschließlich der Schweizer Bedarfsgegenständeverordnung für Materialien und Gegenstände, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Entwickelt wurden sie speziell für den i-Pulse Druckkopf, der bei allen CIJ-Druckern der Ax-Serie zum Einsatz kommt“, so Josie Harris weiter.

Zu den neuen Tinten gehört unter anderem die Tinte 2BK858, eine schnell trocknende, retortenbeständige schwarze i-Pulse Tinte, die für verschiedene industrielle Sterilisationsprozesse (Dampfsterilisation) für Lebensmittelverpackungs-Anwendungen entwickelt wurde. Die Tinte eignet sich für eine breite Palette von starren und kunststoffhaltigen Materialien und hält selbst den anspruchsvollsten Verpackungsoberflächen stand.

Hinzu kommt die ebenfalls neu eingeführte Tinte 1BK111, eine schwarze i-Pulse Ethanoltinte für Kunststoffverpackungen. Sie brilliert auf einem breiten Spektrum von flexiblen und starren Kunststoffsubstraten, die nicht nur bei gängigen Lebensmittel- und Getränkeverpackungen, sondern auch bei Molkerei- und Körperpflegeprodukten zum Einsatz kommen. Dank ihrer ketonfreien Rezeptur trocknet sie schneller als die meisten Tinten auf Ethanolbasis und nähert sich somit der schnellen Trocknungszeit von MEK-basierten Tinten. Damit ist die Tinte 1BK111 ideal für den Einsatz auf Hochgeschwindigkeits-Produktionslinien geeignet.

Nicht zu vergessen: zwei neu entwickelte Tinten für die Getränkeindustrie, die speziell für Substrate mit permanenter Oberflächenfeuchtigkeit konzipiert wurden. Da die Tinten nach der Trocknung alkalisch abwaschbar sind, eignen sie sich besonders gut für die Codierung von Mehrwegglasflaschen. Die gelbe i-Pulse Tinte 2YL855 bietet eine hohe Opazität und Kontraststärke auf dunklen Substraten und ist somit ideal für den Einsatz auf farbigen Mehrwegglasflaschen und Kunststofffässern geeignet, während die höchst zuverlässige, schnell trocknende schwarze i-Pulse Tinte 2BK156 speziell für PET- und transparente Mehrwegglasflaschen entwickelt wurde.

„Diese jüngsten Neuzugänge in unserem umfassenden Tintensortiment sind vielseitig einsetzbar, normenkonform und – wichtiger noch – perfekt auf die Codieranforderungen unserer Kunden zugeschnitten. Sie werden die Erwartungen unserer Kunden wahrscheinlich sogar noch übertreffen“, betont Josie Harris abschließend.