Neue Schaltschränke mit großzügigem Einbauplatz

Auf der Ache­ma 2018 hat R. Stahl die neu­en Expres­su­re-Schalt­schrän­ke vor­ge­stellt. Mit einer Wand­stär­ke von nur zwei Mil­li­me­tern ist die Bau­rei­he als Ex-d-Lösung leicht und geräu­mig. Das erlaubt neue Mög­lich­kei­ten im Auf­bau von Ex-d-Steue­run­gen und Ener­gie­ver­tei­lun­gen für die Zone 1 und Zone 2. So gelingt es bei­spiels­wei­se, gan­ze Trans­for­ma­to­ren und Fre­quenz­um­rich­ter in den Schalt­schrank ein­zu­bau­en. Kom­ple­xe elek­tri­sche Steue­run­gen und Ver­tei­lun­gen, die bis­her auf meh­re­re klei­ne Gehäu­se auf­ge­teilt wer­den muss­ten, kön­nen dank der neu­en Tech­no­lo­gie jetzt in einem ein­zi­gen gro­ßen Schalt­schrank ver­drah­tet wer­den.

In den Schaltschränken sorgen gasdurchlässige, mehrschichtige Metallgewebe in den Seitenwänden für schnellen und sicheren Abbau auftretender Explosionsenergie. Bild: R. Stahl

In den Schalt­schrän­ken sor­gen gas­durch­läs­si­ge, mehr­schich­ti­ge Metall­ge­we­be in den Sei­ten­wän­den für schnel­len und siche­ren Abbau auf­tre­ten­der Explo­si­ons­en­er­gie. (Bild: R. Stahl)

Zudem kön­nen indus­tri­el­le Schalt­plä­ne für den Expres­su­re-Schalt­schrank über­nom­men wer­den – die Gehäu­se­kon­struk­ti­on bie­tet damit gro­ße Kos­ten­vor­tei­le. Sie ver­wen­det Druck­ent­las­tungs­ele­men­te aus fei­nen Edel­stahl­dräh­ten, die zu einem mehr­schich­ti­gen Geflecht ver­webt sind. Das Metall­ge­we­be ist durch­läs­sig für Gas, ver­hin­dert aber wirk­sam Zünd­durch­schlä­ge bei Explo­sio­nen. Es lei­tet zudem nur wenig Wär­me durch, sodass die Tem­pe­ra­tur der Außen­flä­chen unter dem Grenz­wert für die Tem­pe­ra­tur­klas­se T5 bleibt. Durch die Ent­las­tungs­ele­men­te wird frei­ge­setz­te Ener­gie schnell und effi­zi­ent abge­baut: Der gemes­se­ne Spit­zen­druck in den neu­en Gehäu­sen liegt weit unter 1 bar – statt bei rund 10 bar wie in kon­ven­tio­nel­len, mas­si­ven Ex-d-Schalt­schrän­ken mit bis zu 30 Mil­li­me­ter star­ken Wän­den.

Für die ers­ten vier Grö­ßen der neu­en Leer­ge­häu­se- und Schalt­schrank­se­rie 8280 von R. Stahl lie­gen die EU-Bau­mus­ter­prüf­be­schei­ni­gun­gen gemäß Atex bereits vor. Die Zer­ti­fi­zie­run­gen lau­ten Atex Ex db eb ia und IECEx Ex db eb ia sb. Der aktu­ell größ­te Ex-d-Schalt­schrank der Bau­rei­he hat die Abmes­sun­gen 1.000 × 1.400 × 700 Mil­li­me­ter (Brei­te × Höhe × Tie­fe) und 980 Liter Volu­men. Die aus Edel­stahl gefer­tig­ten Schalt­schrän­ke eig­nen sich für den Ein­satz im Umge­bungs­tem­pe­ra­tur­be­reich von -40 bis + 60 Grad Cel­si­us, sind kor­ro­si­ons­be­stän­dig und bie­ten die Schutz­art IP66.