Neue Propanol-Produktionsanlage in Bay City

Das Che­mie­un­ter­neh­men Oxea hat sei­ne neue Groß­an­la­ge „Pro­pa­nol 2“ mit einer jähr­li­chen Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät von 100.000 mt am Stand­ort Bay City, Texas, USA, erfolg­reich in Betrieb genom­men. Die funk­ti­ons­fä­hi­ge, moder­ne Anla­ge wird die nord­ame­ri­ka­ni­sche Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät für n-Pro­pa­nol um 75 Pro­zent erhö­hen. Der Bau und die Inbe­trieb­nah­me der neu­en Anla­ge wur­den unfall­frei, vor­zei­tig und unter Bud­get abge­schlos­sen. Das Unter­neh­men hat eige­ne Pro­zess­tech­no­lo­gie und eige­nes Pro­zess-Know-how ein­ge­setzt, um die Pro­duk­ti­on zu opti­mie­ren und die Pro­dukt­aus­beu­te bei Pro­pa­nol 2 zu ver­bes­sern. Die ers­ten spe­zi­fi­ka­ti­ons­ge­rech­ten Char­gen aus der neu­en Anla­ge wur­den bereits an Kun­den aus­ge­lie­fert.

Ich bin stolz dar­auf, dass die neue Pro­pa­nol-Pro­duk­ti­ons­an­la­ge unfall­frei und vor­zei­tig so erfolg­reich in Betrieb genom­men wur­de. Pro­pa­nol 2 hat die gewünsch­te Qua­li­tät bei vol­ler Pro­duk­ti­on frü­her als erwar­tet gelie­fert und ist nun voll­stän­dig in die bestehen­den Abläu­fe inte­griert. Die erfolg­rei­che Inbe­trieb­nah­me war das Ergeb­nis einer her­vor­ra­gen­den Zusam­men­ar­beit zwi­schen den Pro­jekt-, Ope­ra­ti­ons- und Tech­nik-Teams und den Kon­trak­to­ren. Mit dem Know-how in der Pro­pa­nol­pro­duk­ti­on wird die neue Anla­ge eine Grund­la­ge für wei­te­re Opti­mie­rung und Wachs­tum sein.“

Fred Gay­tan, Site Direc­tor Bay City and Bishop

Pro­pa­nol 2 ist ein wich­ti­ger Teil unse­rer selek­ti­ven Wachs­tums­stra­te­gie und ein Bekennt­nis zu unse­rem Pro­duk­ti­ons­stand­ort Bay City. Die neue Anla­ge war eines unse­rer größ­ten Inves­ti­ti­ons­pro­jek­te der letz­ten Jah­re. Mit der erfolg­rei­chen Inbe­trieb­nah­me haben wir einen wich­ti­gen Mei­len­stein auf unse­rer Road­map erreicht“, sag­te Dr. Salim Al Hut­hai­li, CEO des Unter­neh­mens. „Mit dem gestei­ger­ten Pro­pa­nol­vo­lu­men kön­nen wir die wach­sen­den Bedürf­nis­se bestehen­der und neu­er Kun­den welt­weit bes­ser bedie­nen. Dies gilt ins­be­son­de­re für Pro­pyls von Oxea, einer Mischung aus n-Pro­pa­nol und n-Pro­py­l­ace­tat. Sie gel­ten in der Tief­druck- und Flexo­druck­in­dus­trie als weg­wei­send, weil Dru­cke­rei­en mit unse­ren Pro­pyls eine höhe­re Druck­qua­li­tät errei­chen und gleich­zei­tig wirt­schaft­li­cher pro­du­zie­ren kön­nen“, schloss er.