Merck, ein Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat Veränderungen im Führungsteam des Unternehmensbereichs Performance Materials bekanntgegeben. Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 wird Dorothea Wenzel Leiterin der Geschäftseinheit Surface Solutions. Benjamin Hein wird ihre derzeitige Rolle als Leiter Strategy & Transformation übernehmen, Stefan Kratzer wird Leiter Controlling.

Dorothea Wenzel wechselte im April 2018 aus dem Unternehmensbereich Healthcare zu Performance Materials. Zurzeit leitet sie dort die Abteilungen Controlling und Strategy & Transformation. Zuvor war sie als Leiterin des Fertility-Geschäfts im Bereich Healthcare sowie als Leiterin des Controllings der ehemaligen Sparte Merck Serono tätig. Dorothea Wenzel tritt die Nachfolge von Friedhelm Felten an, der sich entschieden hat, neue Karrieremöglichkeiten außerhalb von Merck zu verfolgen.

Ebenfalls ab dem 1. Januar 2019 wird Benjamin Hein die Nachfolge von Dorothea Wenzel als Leiter Strategy & Transformation bei Performance Materials antreten. Stefan Kratzer wird die Leitung Controlling übernehmen. Hein ist zurzeit Leiter Group Strategy and CEO Office bei Merck, Stefan Kratzer leitet das Controlling im Consumer-Health-Geschäft, das an Procter & Gamble veräußert wird. Dorothea Wenzel und Benjamin Hein werden an Kai Beckmann berichten, Stefan Kratzer an Marcus Kuhnert, CFO von Merck und Mitglied der Geschäftsleitung.

Performance Materials umfasst das Spezialchemie-Geschäft von Merck und bietet Lösungen für Displays, Computer-Chips und Oberflächen aller Art. Der Unternehmensbereich spielt eine führende Rolle im Elektronik-Markt und ist in den attraktiven Märkten für Automotive und Kosmetik tätig.

Dorothea Wenzel arbeitet seit 2004 bei Merck und ist derzeit verantwortlich für Controlling, Strategie und Transformation bei Performance Materials. Zuvor war sie Leiterin des Fertility-Geschäfts im Bereich Healthcare sowie Leiterin des Controllings der ehemaligen Sparte Merck Serono. Vor ihrer Zeit bei Merck war Dorothea Wenzel in verschiedenen Leitungsfunktionen bei der Rürup-Kommission im Bundesgesundheitsministerium, bei der Winterthur-Versicherung und bei McKinsey tätig. Sie studierte Wirtschaftsinformatik und promovierte im Bereich Gesundheitsökonomie an der Technischen Universität Darmstadt und an der Harvard University.