Nord Dri­ve­sys­tems hat sei­ne ein­stu­fi­gen Nordbloc.1 Stirn­rad­ge­trie­be um drei Bau­grö­ßen nach oben erwei­tert. Die neu­en Antrie­be bie­ten hohe Abtriebs­dreh­mo­men­te sowie maxi­ma­le Radi­al- und Axi­al­be­last­bar­keit.

Mit den ein­stu­fi­gen Nordbloc.1 Stirn­rad­ge­trie­ben hat Nord Dri­ve­sys­tems inno­va­ti­ve, Antrie­be mit hoher Effi­zi­enz und lan­ger Lebens­dau­er im Pro­gramm. Jetzt hat der Antriebs­her­stel­ler sei­ne Rei­he um drei Bau­grö­ßen nach oben erwei­tert.

Die drei neu­en Pro­duk­te SK 871.1, SK 971.1 und SK 1071.1 ver­fü­gen über Leis­tun­gen von 0,12 bis 45 kW und decken Dreh­mo­men­te von bis zu 1.000 Nm ab. Dank opti­mier­ter Lage­rung kön­nen sie zuver­läs­sig hohe Axi­al- und Radi­al­kräf­te auf­neh­men. Damit sind die robus­ten Getrie­be aus Grau­guss opti­mal für Pum­pen und Rühr­wer­ke geeig­net.

Die inno­va­ti­ven Nordbloc.1 Stirn­rad­ge­trie­be punk­ten mit hohen Wir­kungs­gra­den, einer kom­pak­ten Bau­wei­se sowie höchs­ter Zuver­läs­sig­keit. Sie kom­men ohne Trenn­fu­gen und Ver­schluss­kap­pen aus. Dies erhöht die Pro­dukt­sta­bi­li­tät und schafft gleich­zei­tig eine glat­te­re Ober­flä­che, auf der sich weder Flüs­sig­kei­ten noch fes­te Stof­fe sam­meln kön­nen. Das FEM-opti­mier­te Block­ge­häu­se garan­tiert maxi­ma­le Stei­fig­keit und Fes­tig­keit.

Das modu­la­re Design mit zahl­rei­chen Aus­stat­tungs- und Befes­ti­gungs­op­tio­nen bie­tet eine hohe Anwen­dungs­fle­xi­bi­li­tät. Alle Vari­an­ten gibt es sowohl in einer Fuß- als auch in einer Flansch- (B5 oder B14) oder in einer Fuß-/Flansch-Aus­füh­rung. Optio­nen zum IEC- und NEMA-Motor­an­bau sowie zahl­rei­che Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten für Wel­len, Lager und Schmie­rung kön­nen fle­xi­bel umge­setzt wer­den.