Der Schutz ihrer Mitarbeiter ist der DOYMA GmbH & Co aus Oyten sehr wichtig: Generell und natürlich auch in der aktuellen Pandemie. Schon früh wurden deswegen effektive Maßnahmen getroffen, um die Infektionsgefahr im Betrieb zu minimieren. So wurde zum Beispiel in der Fertigung ein Zweischichtsystem eingerichtet und ein Großteil der Beschäftigten in der Verwaltung früh ins Homeoffice geschickt.

“Wir haben zudem ein detailliertes Hygienekonzept verfasst und den Kollegen neben Alltags-, OP- sowie FFP2-Masken auch Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Wir setzen alles daran, unsere Mitarbeiter zu schützen. Aus diesem Grund werden wir ab sofort alle Kollegen, die nicht im Homeoffice tätig sind, wöchentlich auf Covid-19 testen.”

– Tanja Kraas, geschäftsführende Gesellschafterin bei DOYMA

Dafür wurde nicht nur eine große Menge nasaler sowie Speichel-Schnelltests angeschafft, sondern auch Personal geschult, das die Tests begleitet.

“Auf diese Weise schützen wir unsere Mitarbeiter und stellen gleichzeitig sicher, dass wir den Betrieb aufrecht erhalten und somit unsere Lieferfähigkeit sicherstellen können”, ergänzt René Hartwig, Geschäftsführer der DOYMA GmbH & Co. Wir sind uns unserer Verpflichtung als Arbeitgeber bewusst und werden dieser selbstverständlich nachkommen.”

“Uns ist es sehr wichtig, unseren Beitrag zur Pandemiebekämpfung zu leisten”, erläutert Kerstin Ihlenfeldt-Wulfes, geschäftsführende Gesellschafterin bei DOYMA. “Nur gemeinsam können wir diese globale Herausforderung meistern und die Belegschaft regelmäßig zu testen, ist vergleichsweise einfach, hat aber einen großen Effekt. Ich hoffe, dass viele Unternehmer genauso denken.”

Mit Hauptsitz in Oyten konstruiert und fertigt der Konzern Dichtungssysteme zur Abdichtung von Ver- und Entsorgungsleitungen, die durch Wände und Decken geführt werden sowie Brandschutzsysteme für den vorbeugenden baulichen Brandschutz.

Das Unternehmen ist seit mehr als 60 Jahren aktiv und hat sich seither kontinuierlich bei Planern, Fachhändlern und Bauherren einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Innovative Produktentwicklungen und ein ausgeprägtes kundenorientiertes Servicedenken sind nur einige der Leistungen, die den exzellenten Ruf des Unternehmens begründen.

Hier werden 210 Mitarbeiter in Produktion, Entwicklung und Vertrieb im Innen- und Außendienst beschäftigt und wird zur Wahrung seines Qualitätsstandards seit 1995 ständig nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Niederlassungen und Partner befinden sich in Österreich und vielen anderen europäischen Ländern.