4eNbobi4OFI

Die Produktion von Haftschmelzklebstoffen mit ZSK-Doppelschneckenextrudern von Coperion ermöglicht die Handhabung einer Vielzahl unterschiedlicher Rezepturbestandteile und sichert eine gleichbleibend hohe Produktqualität ohne Chargenschwankungen.

Über das modular aufgebaute und individuell an die Produktgruppe angepasste Verfahrensteil und Schneckenkonfiguration erfolgen entlang des Verfahrensteils folgende Prozessschritte: Plastifizieren/Mastizieren, Mischen, Homogenisieren, Entlüften und Entgasen. Mit Hilfe von speziellem Dosierequipment können auch nicht rieselfähige Rohstoffe (z. B. Ballenware) dem kontinuierlichen Prozess zugeführt werden. Die stippenfreie Einarbeitung größerer Mengen an Harzen und/oder Weichmachern wird ggf. über die Aufteilung der (Fluid-)Menge in Teilströme realisiert. Mit den Füllstoffen eingebrachte Luft, Feuchtigkeit und flüchtige Bestandteile werden über eine Vakuumentgasung prozessicher aus dem Produkt entfernt.