Kennzeichnungslösungen für die Smart-Factory-Logistik / Bluhm Systeme auf der Logimat 2022: Halle 4, Stand A 27

Der gesamte Warenverkehr basiert auf dem Austausch von unterschiedlichen Informationen und Kennzeichnungen, die auf Produkten, Kartons, Paletten, Folien und mehr aufgebracht sind. Dabei geht es nicht nur um die Identifikation von Waren, sondern auch um Auftragsabwicklungsprozesse, wie z.B. Anlieferung, Lagerhaltung, Versand und Retouren. Auf der Logimat zeigt Bluhm Systeme, seit über 50 Jahren Experte für industrielle Kennzeichnungslösungen, zukunftweisende Highlights für die Smart Factory.

Komplettlösungen mit verschiedenen Partnern 
Der LogiExert ist eine gemeinsam entwickelte Komplettlösung von drei starken Partnern. Er setzt sich zusammen aus dem Etikettendruckspender LegiAir 3050 von Bluhm Systeme, einer Kontrollwaage von Wägetechnik-Experten Janner Waagen und einer administrierenden Applikation des Integrators Ximaj Digital Engineering. Als übergeordnetes Softwaresystem werden über Standard-Schnittstellen bestehende und/oder neue Logistikkomponenten und -systeme integriert, organisiert, gesteuert und verwaltet. Somit integriert Ximaj mit dem Logi-Exert eine durchgängige System-Software für Logistiklösungen. Der LogiExert ist besonders geeignet für Start-ups und kompakte Versandlinien. Eine weitere Kooperation besteht mit der Beck Packautomaten GmbH & Co.KG. Das Unternehmen ist spezialisiert auf das vollautomatische Verpacken unterschiedlicher Produkte. Bestandteil einer neuen Verpackungsanlage ist der Etikettendruckspender Legi-Air 4050 von Bluhm Systeme.

Auf der Logimat sind Janner Waagen und Ximaj Digital Engineering in Halle 5, B78, zu finden, der Stand von Beck Packautomaten ist in Halle 4, Stand F25.

Modular und präzise 
Mit mehr als 60 verschiedenen Funktionsgruppen-Modulen passt der Etikettenspender Alpha HSM in jede Produktionslinie. Er kann vorgedruckte Etiketten schnell und positionsgenau auf Produkte und Verpackungen applizieren. Besonders leistungsstarke Servomotoren bieten eine sehr hohe Genauigkeit beim Etikettiervorgang.

Ressourcenschonender Materialeinsatz  
Der NoLiner ist ein Etikettendruckspender, der Etiketten ohne Trägermaterial verarbeitet und dadurch ein nachhaltiges und kostengünstiges Kennzeichnen ermöglicht. Das System verfügt über eine Zerstäubungseinheit, die die Etikettenrückseiten beim Bedrucken mit einem feinen Flüssigkeitsfilm auf Wasser-Basis versieht. Der feine Nebel aktiviert den Kleber. Der Wegfall der Trägerschicht schont Ressourcen und reduziert Abfallkosten. Etikettenrollen ohne Trägermaterial fassen zudem mehr Etikettenmaterial bei gleichem Rollendurchmesser.

Wirtschaftliche Alternative zum Etikett
Der zweifarbige Tintenstrahldrucker Markoprint integra PP 108 Bicolor kennzeichnet mit bis zu 108mm Druckhöhe. Robust gegen Erschütterungen kann er auch in herausfordernden Produktionsumgebungen eingesetzt werden. Einzigartig ist die Bicolor-Variante, die zwei Tintenfarben gleichzeitig verwendet. Angesichts der aktuell hohen Preise für Papier bildet er eine wirtschaftliche Alternative zum Etikett.