Das Unternehmen TLV in Waibstadt feiert 2020 mit allen internationalen Standorten und Vertriebspartnern das 70-jährige Jubiläum. Auf dem Gebiet der Fluidtechnik, insbesondere der Dampf- und Kondensattechnik, bietet TLV innovative  Systemlösungen an, die höchste Qualitätsansprüche an Langlebigkeit und Effektivität erfüllen.

Die Erfolgsgeschichte des Dampfspezialisten beginnt im Jahr 1950 in der japanischen Fujiwara-Manufaktur. Das Familienunternehmen beschäftigte zunächst nur zwei Mitarbeiter und hat sich durch die Herstellung von hochwertigen Produkten und Dienstleistungen für Dampf- und Kondensatsysteme über die Jahrzehnte international etabliert. Heute arbeiten mehr als 729 Mitarbeiter für das Unternehmen, welches Niederlassungen in 13 Ländern unterhält und mit 100 Vertriebspartnern in über 50 Ländern kooperiert.

Mittels hochentwickelter Fertigungstechnologien werden auf den eigenen Produktionsflächen Kondensatableiter, wie der “Frei-Schwimmer“ hergestellt. Dieser basiert auf einer präzisionsgeschliffenen Schwimmerkugel, die für das Ableiten des Kondensates verantwortlich ist und kein zusätzliches Hebelwerk benötigt. Der patentierte Frei-Schwimmer überzeugt durch Zuverlässigkeit sowie Langlebigkeit und hat eine hervorragend dampfdichte Funktion. Um kundenspezifische Regelarmaturen und -systeme anzubieten, welche auf die Besonderheiten der jeweiligen Anlage abgestimmt sind, beraten die Mitarbeiter ihre Kunden vor Ort. Nach einer Bewertung des Dampfsystems schlagen die Experten bei Bedarf individuelle Lösungen vor, um die nachhaltige Leistungsfähigkeit des Systems zu erhalten und die Energieeffizienz zu steigern. TLV führt in ihrem Schulungszentrum in Waibstadt regelmäßig Seminare zum Thema Dampf- und Kondensattechnik durch und bietet Dienstleistungen zur Gewährleistung der Anlagenverfügbarkeit und zur Optimierung von Dampfsystemen an.

Bis heute hat der Konzern über 3700 Patente und Gebrauchsmuster entwickelt, die selbst in sensiblen Industriebereichen, wie in Kernkraftwerken, der Pharmaindustrie, der Biotechnik, in Raffinerien und der chemischen Industrie weltweit erfolgreich zum Einsatz kommen. Das Unternehmen ist nach ISO9001 zertifiziert und stellt zahlreiche Produkte her, welche der ATEX-Richtlinie entsprechen und für die Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet sind.