Die hygie­ni­schen Ultra­schall­sen­so­ren der Serie AGVU…H von EGE für den Detek­ti­ons­be­reich von 150..1500 mm erfül­len alle Anfor­de­run­gen an opti­ma­le Hygie­ne und Robust­heit. Dank Schutz­art IP69K kön­nen sie pro­blem­los mit­tels Hoch­druck- und Dampf­strahl­rei­ni­ger gesäu­bert wer­den. Dies gewähr­leis­tet opti­ma­le Hygie­ne, z. B. in der Lebens­mit­tel- und Geträn­ke­indus­trie oder der Medi­zin- und Phar­ma­tech­nik, wo die Sen­so­ren zur Füll­stan­der­fas­sung, Abstands­mes­sung oder Anwe­sen­heits­kon­trol­le sowie zur Erfas­sung und zum Zäh­len beweg­ter Objek­te ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Die Sen­so­ren im robus­ten, voll gekap­sel­ten Edel­stahl­ge­häu­se mit spalt­frei­en Über­gän­gen sind für ver­schie­de­ne Ein­bau­ver­hält­nis­se in zwei Bau­grö­ßen erhält­lich: D30 und der beson­ders kom­pak­ten Bau­form D18 mit nur 30 cm Gesamt­län­ge inklu­si­ve hygie­ni­scher Kabel­ver­schrau­bung. Die inte­grier­te Tem­pe­ra­tur­kom­pen­sa­ti­on erlaubt hohe Messprä­zi­si­on im Bereich von -20 °C bis 70 °C. Eine Schutz­be­schal­tung sorgt für Kurz­schluss­fes­tig­keit und Ver­po­lungs­si­cher­heit. Aus­füh­run­gen mit ana­lo­gem Aus­gang (4…20 mA) wer­den mit fest ein­ge­stell­ten Kenn­li­ni­en gelie­fert, wäh­rend der gewünsch­te Schalt­punkt bei Model­len mit Schalt­aus­gang per Teach-In schnell und ein­fach ein­ge­stellt wer­den kann.