Aus der Zusammenarbeit von Gea und ITT Bornemann entstand die Schraubenspindelpumpe Gea  Hilge Novatwin für die Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie. Die flexible Schraubenspindelpumpe basiert auf dem bewährten Bornemann Designs für höchste hygienische Anforderungen, produktschonende Förderung sowie „Clean-in-Place“ (CIP). Die Pumpe wird in sechs Baugrößen zur Verfügung stehen und ist Teil der Gea Varipump-Linie.

Die Ergänzung des Portfolios um diesen Pumpentyp neben der etablierten Drehkolbenpumpe Gea Hilge Novalobe stärkt die Position der Firma im Bereich der Verdrängerpumpen. Hierdurch können unterschiedlichen Kundenanforderungen mit Pumpenlösungen aus dem eigenen Produktportfolio abgedeckt werden.

Bei Schraubenspindelpumpen bilden zwei Spindeln, die berührungslos ineinandergreifen, zusammen mit dem Pumpengehäuse eine geschlossene Kammer. Die Förderschrauben rotieren und bewegen das Medium entlang der Schraubachse vom Saug- in den Druckraum. Als Verdrängerpumpen bieten Schraubenspindelpumpen schonende Förderung für stückige, scherempfindliche und abrasive Medien. Sie bieten eine hohe Flexibilität zur Förderung von Flüssigkeiten unterschiedlichster Viskositäten.

Schraubenspindelpumpe bieten eine Doppelfunktion, denn sie können nicht nur das eigentliche Produkt fördern, sondern gleichzeitig auch als CIP-Pumpe fungieren, da sie auch bei sehr hohen Drehzahlen betrieben werden können. So kann im Vergleich zu alternativen Lösungen der Einsatz einer zusätzlichen CIP-Pumpe eingespart werden.