Der Bereich der mobilen Automatisierung von B&R wird um einen High-End-PC erweitert. Der neue PC zeichnet sich durch eine deutlich höhere Rechenleistung und mehr Speicherplatz aus. Dadurch lassen sich zum Beispiel autonome Funktionen für Agrar- und Baumaschinen sowie fahrerlose Transportsysteme umsetzen.

Der PC verfügt über ideale Voraussetzungen für den Einsatz in rauer Umgebung. Die Gehäusetemperatur kann zwischen -40°C und +85°C betragen. Zudem ist der PC hochresistent gegen Schock und Vibration.

 

Ideal für rechen- und datenintensive Anwendungen

Im IP69K-Gehäuse des PCs für mobile Arbeitsmaschinen ist ein leistungsstarker Intel-Core-i7-Prozessor verbaut. Zudem hat das Unternehmen den PC mit 16 GB RAM und 480 GB Flash-Speicher ausgestattet. Damit ist er optimal für rechen- und datenintensive Anwendungen geeignet.

Die hohe Rechenleistung ist zum Beispiel für die genaue Pfadplanung einer autonomen Agrarmaschine erforderlich. So wird sichergestellt, dass die Maschine effizient und präzise arbeitet und so den Ertrag steigern kann.

 

Vom Feld in die Cloud mittels OPC UA oder MQTT

Mit seiner hohen Performance eignet sich der PC auch optimal für smarte Maschinen, die miteinander kommunizieren, Daten aufbereiten und an die Cloud schicken. So tauschen zum Beispiel Traktor und Mähdrescher Informationen wie Geschwindigkeit und Ladekapazität untereinander aus, wodurch der Ernteprozess optimiert wird. Für die Kommunikation bietet B&R gängige Protokolle wie OPC UA oder MQTT an.