Es ist für Hersteller zur unmittelbaren Herausforderung geworden, sich in dynamischen Zeiten durch die Normalität zu navigieren. Hier setzt GEA besonderes Augenmerk auf einen verlässlichen Service, um sich mit seinen Kunden weiterhin eng abzustimmen und im Ernstfall schnell helfen zu können.

Im Rahmen des GEA Remote Supports sind ab sofort zwei neue Servicepakete verfügbar, welche die sofortige Fernunterstützung per Video durch GEA Experten in jeder Situationermöglicht, ohne die eigene Sicherheit oder die anderer Menschen zu gefährden. Die Installation neuer Software oder das Aktualisieren von bestehenden IT-Infrastrukturenist hierfür nicht erforderlich.

Das Standard-Paketbietet eine schnelle Unterstützung durch GEA Experten, welche mit jedem handelsüblichen mobilen Gerät möglichist und leicht eingerichtet werden kann. Diese Option des GEA Remote Supports nutzt einen Video-Streaming-Dienstüber ein geschlossenes Netzwerk,-die Kundendaten sowie IP-Adressen und Produktionsprozesse sind damit entsprechend geschützt. Mit dem Standard-Paket initiieren Kunden von ihrem eigenen Produktionsstandort aus eine gesicherte Sitzung über einen Link aus einer E-Mail oder SMS. In einer Videokonferenz können dann hochauflösende Bilder geteilt, Beschreibungen und Anweisungen über die Chat-Funktion gesendet oder während des Gesprächs Notizen gemacht und ausgetauscht werden. Die zweite Option des GEA Remote Supports beinhaltet mit dem Eye Wear Package eine speziell entworfene Brille, welche es Kunden ermöglicht, während der Kommunikation mit GEA Expertengleichzeitig freihändig an der Anlage zu arbeiten. Die neue, optimierte GEA Remote Eye Wear-Lösung umfasst eine integrierte hochauflösende Kamera und ein zuverlässiges Mikrofon, das mehrere bidirektionale Funktionen bietet. Durch die Projektion von Bildern auf den integrierten Bildschirm können Reparaturen, Prozessoptimierungen oder Inspektionen sofort und parallel durchgeführt werden.