Die innovative E-Methanol-Anlage von European Energy in Kassø im dänischen Aabenraa ist mit den fortschrittlichen Trenntechnologien von Sulzer Chemtech ausgerüstet und auf die Produktion von jährlich 32’000 Tonnen kohlenstoffneutralem Kraftstoff ausgelegt und trägt zur Verringerung des CO2-Ausstosses im Schwerlastverkehr bei. E-Methanol ist ein aus Sonnen- und Windenergie gewonnener Leichtkraftstoff, der die effektive Speicherung und den Transport erneuerbarer Energien ermöglicht. Er leistet damit einen Beitrag zur Lösung von zwei der wichtigsten Herausforderungen im Zusammenhang mit erneuerbaren Energiequellen.

Bei European Energy kommt ein neuartiges Verfahren zur Umwandlung von Strom aus erneuerbaren Energien in E-Methanol zum Einsatz. Die Anlage in Kassø, Dänemark, wird mit Strom aus dem benachbarten 300-Megawatt-Solarpark von European Energy versorgt und stellt den ersten Schritt zur groß angelegten Markteinführung dieses grünen Kraftstoffs dar.

Als leichter Kraftstoff mit hoher Energiedichte bietet E-Methanol eine kohlenstoffneutrale Alternative mit den gleichen Eigenschaften wie herkömmliche Kraftstoffe und reduziert den CO2-Ausstoss von Schwerlasttransporten wie dem Schiffsverkehr. Darüber hinaus können mit E-Methanol die beiden größten Hindernisse überwunden werden, die einer breiten Einführung erneuerbarer Energien im Wege stehen: die Frage, wie die Energie für eine spätere Nutzung gespeichert werden kann und wie der Transport zum Verbrauchsort erfolgen soll.

Sulzer Chemtech, Anbieter für Trenn- und Mischtechnologie, wird für die hochmoderne Anlage von European Energy zwei Destillationseinheiten mit kundenspezifischer Auslegung liefern. Diese Schlüsseltechnologie ist Voraussetzung für die Herstellung von E-Methanol mit extrem hohem Reinheitsgrad zur Verwendung in Verbrennungsmotoren und als chemischer Rohstoff. Die Hälfte der Gesamtproduktion der Anlage, 16’000 Tonnen pro Jahr, soll an A. P. Moller – Maersk geliefert werden und das erste mit grünem Methanol betriebene Containerschiff des Unternehmens mit Treibstoff versorgen.

Emil Vikjær-Andresen, EVP und Leiter von Power-to-X bei European Energy, kommentiert: „Grundlage für den Erfolg unserer Geschäftstätigkeit ist die Bereitstellung von qualitativ hochwertigem E-Methanol, das die anspruchsvollen Spezifikationen erfüllt und gleichzeitig die Umweltauswirkungen unserer Aktivitäten minimiert. Nur auf diese Weise können wir die Einführung nachhaltigerer Kraftstoffe wirksam unterstützen. Sulzer Chemtech ist ein wichtiger Partner mit umfangreichem Branchenwissen und Lösungen, die unseren ehrgeizigen Zielen gerecht werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines nachhaltigen Produkts, das den Unternehmen hilft, ihre Netto-Null-Ziele zu erreichen“.

Suzanne Thoma, Exekutive Präsidentin von Sulzer, fasst zusammen: „Wir sind stolz darauf, von European Energy für dieses aufregende grüne Projekt ausgewählt worden zu sein, das die Umstellung auf nachhaltige Kraftstoffe maßgeblich vorantreiben wird. E-Methanol ist ein zukunftsweisender Kraftstoff, der die effektive Speicherung und den Transport erneuerbarer Energien ermöglicht und als überaus nützlicher, kohlenstoffneutraler Energieträger zur Dekarbonisierung des globalen Transportsektors beitragen wird“.