Busch Vacuum Solutions hat nun die COBRA NX 0950 A PLUSauf den Markt gebracht, die zweite Vakuumpumpe der neuen PLUS Baureihe.

Dabei handelt es sich um eine trockene, also ölfreie Vakuumpumpe, die druckgeregelt oder mit konstanter Drehzahl äußerst energieeffizient arbeitet. Die COBRA PLUS kann somit ein gewünschtes Saugvermögen bei vorgegebener Drehzahl exakt einhalten. Außerdem kann sie das gewünschte Vakuumniveau unabhängig von sich ändernden Prozessbedingungen akkurat aufrechterhalten.

Die neue COBRA PLUS ist vielseitig einsetzbar in Anwendungen, die eine trockene Vakuumtechnologie erfordern, in denen ein unabhängiges und bedarfsorientiertes Steuerungssystem gewünscht wird und in denen Vakuum zuverlässig und effizient erzeugt werden soll.

Durch den variablen Drehzahlantrieb deckt die Vakuumpumpe den Leistungsbereich von 200 bis 950 Kubikmeter Saugvermögen pro Stunde ab und erreicht einen Enddruck von bis zu 0,01 Millibar. Alle Betriebsdaten werden permanent aufgezeichnet und gespeichert. Diese Daten können direkt auf dem integrierten Display abgerufen oder über ein Modbus TCP/IP Client/Server-Protokoll übertragen werden.

Eine externe Steuerung der Vakuumpumpe über einen PC ist dadurch möglich. Somit ist diese neue Vakuumpumpe von Busch bereit für Industrie 4.0.

Betriebsmodi

Grundsätzlich ist der Betrieb der COBRA PLUS in zwei verschiedenen Modi möglich. Direkt auf dem Display kann durch eine intuitive Menüführung zwischen dem Betrieb mit konstanter Drehzahl oder der Druckregelung gewählt werden. Welcher der beiden Betriebsmodi am geeignetsten ist, hängt von der Anwendung ab.

Ist beispielsweise ein gleichbleibendes Saugvermögen für einen Prozess notwendig, kann dieses über den Betriebsmodus „konstante Drehzahl“ eingestellt und jederzeit wieder geändert werden.

Bei der Druckregelung wird dagegen ein definierter Enddruck eingestellt. Diesen Enddruck hält die Vakuumpumpe unabhängig von einem sich ändernden Saugvermögen genau ein. Das heißt, dieser Betriebsmodus wird immer dann angewandt, wenn ein konstanter Enddruck beziehungsweise ein konstantes Vakuumniveau gefordert wird. Ist das gewünschte Vakuumniveau erreicht, läuft die COBRA PLUS mit Mindestdrehzahl bei 20 Hertz weiter, um bei plötzlich steigendem Bedarf an Saugvermögen sofort durch Erhöhung der Drehzahl reagieren zu können. Bei längeren Pausen kann sich die Vakuumpumpe über den „Ecomode“ auch automatisch ein- und ausschalten.

Beide Betriebsmodi helfen somit, die COBRA PLUS mit einer perfekt auf den Prozess abgestimmten Leistung zu fahren und dadurch äußerst effizient zu arbeiten, da nur die tatsächlich benötigte Leistung abgerufen wird.

Bewährte Schrauben-Vakuumtechnologie

Die COBRA PLUS Vakuumpumpe basiert auf der bewährten Schrauben-Vakuumtechnologie von Busch. Das trockene Funktionsprinzip ermöglicht den Verzicht auf Öl oder andere Betriebsflüssigkeiten bei der Vakuumgenerierung. Deshalb eignet es sich besonders für Anwendungen, bei denen ein Kontakt zwischen Betriebsflüssigkeit und Fördermedium vermieden werden soll oder Reinraumbedingungen erfüllt werden müssen.