Energieeffizienz auf einem neuen Level

Bereits mit dem IE5+ Synchronmotor ist es Nord gelungen, die Verluste im Vergleich mit der aktuellen IE4-Baureihe noch einmal deutlich zu reduzieren. Der zum Patent angemeldete DuoDrive geht noch einen Schritt weiter und setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Performance, Bauraum und Variantenreduktion. Mit bis zu 92 % bietet er einen der höchsten Wirkungsgrade eines Getriebemotors dieser Leistungsklasse am Markt und erreicht auch im Teillastbetrieb eine sehr hohe Systemeffizienz. Damit ist er zukunftssicher und ein wahrer Kostensenker. Erreicht wurde dies durch die vollständige Integration des IE5+ Synchronmotors in ein einstufiges Stirnradgetriebe – ein vollkommen neuer Ansatz bei der Konstruktion von Getriebemotoren.

Smarte Frequenzumrichter für IIoT-Anwendungen

Im Bereich Frequenzumrichter präsentiert das Unternehmen auf der SPS gleich zwei Neuheiten: den Schaltschrankumrichter Nordac PRO SK 500P mit erweitertem Leistungsbereich bis 22 kW sowie den dezentralen Umrichter Nordac ON für kleine Leistungsbereiche bis 1,0 kW. Charakteristisch ist die integrierte Multi-Protokoll-Ethernet-Schnittstelle. Egal ob ProfiNET, EtherNET IP oder EtherCAT – das gewünschte Protokoll lässt sich einfach per Parameter einstellen. Dadurch ergibt sich eine Variantenreduktion mit zusätzlichen Platz- und Kostenvorteilen, weil keine Ethernet-Zusatzbaugruppe erforderlich ist. Perfekt für den Einsatz in IIoT-Umgebungen. Verfügbar sind zwei Varianten: Während der Nordac ON für den Betrieb mit Asynchronmotoren designt wurde, ist der Nordac ON+ für die Kombination mit Synchronmotoren bestimmt und ergänzt das Hocheffizienzportfolio rund um die neue IE5+ Motorengeneration.

Digitalisierung

Alle Frequenzumrichter verfügen über eine leistungsstarke PLC für antriebsnahe Funktionen. Diese kann die Daten angeschlossener Sensoren und Aktoren verarbeiten, Ablaufsteuerungen autark einleiten und die Antriebs- und Anwendungsdaten an den Leitstand, vernetzte Komponenten oder eine vorhandene Cloud übermitteln. Das ermöglicht eine kontinuierliche Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) und legt damit die Basis für vorausschauende Wartungskonzepte (Predictive Maintenance) sowie eine optimierte Anlagendimensionierung.

Erfahrener Antriebspartner für die Logistik

Der neue Umrichter wurde speziell auf die Zielapplikationen der horizontalen Fördertechnik abgestimmt. Als langjähriger und erfahrener Partner der Logistik kennt der Konzern die Bedürfnisse der Branche genau und liefert skalierbare Antriebslösungen für alle Teilbereiche. Dabei verfolgt das Unternehmen einen umfassenden TCO-Ansatz, der einen optimalen Kompromiss aus Investitions-, Betriebs- und Wartungskosten schafft. Die Antriebslösungen zeichnen sich durch eine hohe Betriebssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Lebensdauer aus und vereinen die ideale Kombination aus Variantenreduzierung und Energieeffizienz. Ein zuverlässiger Warenfluss ist so garantiert.