Mit der OEM-Spritzenpumpe stellt Spetec eine Pumpe vor, die eine präzise Dosierung von Flüssigkeiten im Micro- und Nanoliterbereich ermöglicht. Dabei wird die Pumpe an die Anwendung angepasst und ist zum Einbau in Geräte geeignet, an die Flüssigkeiten herangeführt werden müssen – zur Analyse, Befüllung oder als Reagenz.

Der Schrittmotor ist ohne Übersetzung direkt mit der Antriebsspindel verbunden, wodurch das mechanische Spiel auf ein Minimum reduziert wird. Dadurch besteht eine direkte Relation zwischen Impulsgebung und Förderung der Flüssigkeit. Der vorgegebene Wert entspricht exakt der absoluten Menge, die gefördert werden soll.

Die hohe Auflösung von 25.600 Schritten pro Umdrehung und die kaum wahrnehmbaren Einzelschritte im Bewegungsablauf zeichnen die Spritzenpumpe des Herstellers aus. Zum Mischen oder Dosieren werden verschiedene Präzisions- oder Kunststoffspritzen verwendet. Der Förderbereich ist je nach Größe und Durchmesser der verwendeten Spritze von 0,5 Nanoliter bis 44 Milliliter pro Minute.

Die Pumpe kann systemeingebunden betrieben werden. Die Abstimmung nach kundenspezifischen Erfordernissen erfolgt über die eigene Konstruktion. Dadurch kann jeder Kunde eine individuelle Komponente einsetzen, die bezogen auf Design, Abmessung und technischer Ausstattung speziell zum jeweiligen Gerät beziehungsweise System passt.

Spetec auf der Analytica: Halle A1, Stand 415