Die dezen­tra­len Antriebs­kom­po­nen­ten von Nord las­sen sich frei kon­fi­gu­rie­ren und fle­xi­bel an ver­schie­de­ne Anwen­dun­gen anpas­sen. Ihre Ein­satz­ge­bie­te rei­chen von der För­der­tech­nik und Intra­lo­gis­tik über Appli­ka­tio­nen in der Ver­pa­ckungs- und Lebens­mit­tel­in­dus­trie bis hin zu Pum­pen­an­wen­dun­gen. Die Feld­ver­tei­ler­bau­rei­he Nordac Link ist als Fre­quenz­um­rich­ter (bis 7,5 kW) sowie Motor­star­ter (bis 3 kW) ver­füg­bar. Dank der hohen Steck­bar­keit ist die Tech­nik schnell und ein­fach instal­liert. Und der Inbe­trieb­nah­me- und Anla­gen­ser­vice ist auf­grund des inte­grier­ten War­tungs­schal­ters und der loka­len Hand­be­die­nungs­mög­lich­keit schnell erle­digt. Der Umrich­ter Nordac Flex (bis 22 kW) ver­fügt wie der Nordac Link über eine inte­grier­te PLC und die Posi­tio­nier­funk­tio­na­li­tät Posi­con. Die PLC in den Umrich­tern kann die über­ge­ord­ne­te Steue­rung ent­las­ten und ermög­licht ein modu­la­res Auto­ma­ti­ons­kon­zept. Sie kann die Daten ange­schlos­se­ner Sen­so­ren sowie Akto­ren ver­ar­bei­ten und gege­be­nen­falls direkt eine Ablauf­steue­rung ein­lei­ten. Der motor­mon­tier­te Fre­quenz­um­rich­ter Nordac Flex ist ab Los­grö­ße 1 modu­lar ska­lier­bar und bie­tet viel­fäl­ti­ge Optio­nen in punc­to Funk­tio­na­le Sicher­heit.

Kosten senken durch Standardisierung

Neben der intel­li­gen­ten Ver­net­zung sind in der Antriebs­tech­nik auch wirt­schaft­li­che Son­der­lö­sun­gen gefragt, die sich zum Bei­spiel über ein erprob­tes Ver­fah­ren der Vari­an­ten­re­du­zie­rung errei­chen las­sen. Nord bie­tet mit sei­nen LogiD­ri­ve-Sys­te­men eben­falls ser­vice- und war­tungs­freund­li­che Plug-and-Play-Tech­nik. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Bau­stein in der Antriebs­tech­nik. Sie bestehen aus ener­gie­ef­fi­zi­en­ten, stan­dar­di­sier­ten IE4-Getrie­be­mo­to­ren, einem zwei­stu­fi­gen Kegel­stirn­rad­ge­trie­be sowie einem dezen­tra­len Fre­quenz­um­rich­ter und sor­gen für die Opti­mie­rung von Pro­zes­sen und Kos­ten.

Antriebstechnik online konfigurieren

Im myNord-Kun­den­por­tal kann der Kun­de sei­ne benö­tig­te Antriebs­lö­sung aus dem Stan­dard-Pro­dukt­port­fo­lio online sel­ber kon­fi­gu­rie­ren: ein­fach, kom­for­ta­bel und schnell. Eine über­sicht­li­che Ober­flä­che, eine kla­re Struk­tu­rie­rung und eine intui­ti­ve Navi­ga­ti­on stel­len eine hohe Nut­zer­freund­lich­keit sicher. Ange­bo­te wer­den direkt erstellt und der Auf­trags- und Lie­fer­sta­tus kann jeder­zeit ver­folgt wer­den. 3D-Model­le, Maß­blät­ter und Umriss­zeich­nun­gen sind für alle Stan­dard­pro­duk­te erhält­lich.

Produktneuheit: Service per APP

Mit der Nord­con APP und dem dazu­ge­hö­ri­gen Blue­tooth-Stick namens „Nordac Access BT“ hat das Unter­neh­men eine mobi­le Inbe­trieb­nah­me- und Ser­vice­lö­sung für alle Nord-Antrie­be geschaf­fen. Die Dash­board-basier­te Visua­li­sie­rung kann zur Antriebs­über­wa­chung und Feh­ler­dia­gno­se genutzt wer­den. Die Para­me­trie­rung von Antrie­ben ist durch eine Hil­fe­funk­ti­on und einen Para­me­ter-Schnell­zu­griff ein­fach rea­li­sier­bar. Die App bie­tet wei­te­re prak­ti­sche Funk­tio­nen wie Back­up, Reco­very und Oszil­lo­skop.

Nord auf der SPS IPC Dri­ves 2018: Hal­le 3A, Stand 465