Auf der Fruit Logistica  2020 überzeugten sich wieder zahlreiche Besucher live von der Verarbeitungsqualität des umfangreichen Maschinenportfolios am Stand von Kronen  Nahrungsmitteltechnik vom 5. bis 7. Februar in Berlin. Auch die präsentierten Neuheiten wie die Deconwa Prep Waschmaschine zur verbesserten Hygiene im Produktionsablauf, die nachhaltige Verpackungsmaschine GKS LEAF und die KS-7 ECO Salatschleuder im Redesign konnten die Besucher in Funktion erleben. Außerdem stellte das Kronen Smart Expertenteam die Weiterentwicklung der Smart Machines im Rahmen einer synchronisierten Produktionslinie vor.

Die Live-Demonstrationen der Neuheiten sowie auch des breiten Spektrums bewährter Maschinen stießen bei den zahlreichen Besuchern aus über 50 Ländern auf großes Interesse. Das internationale Kronen Team stand den Besuchern gemeinsam mit Kronen Vertretungen aus 20 Ländern sowie den Partnern GKS Packaging B.V. und zti smart machines mit Informationen rund um Lösungen zur effizienten Obst- und Gemüseverarbeitung für die Freshcut-Branche zur Verfügung. Mit dem regen Besuch am Stand zeigte sich Kronen Geschäftsführer Stephan Zillgith sehr zufrieden: „Wir ziehen ein sehr positives Fazit zur diesjährigen Messe. Das Interesse der vielen Standbesucher, sowohl an unseren Neuheiten als auch an den bewährten Kronen Maschinen, zeigt uns, dass wir die Anforderungen der Freshcut-Branche kennen und mit unseren Maschinen passende Lösungen anbieten. Die Fruit Logistica dient für uns auch zum Austausch mit unterschiedlichen Vertretern der Freshcut-Branche aus aller Welt und in diesem Jahr haben sich die Gespräche durch eine hohe Qualität ausgezeichnet.“

Durch die Entkeimung ganzer Früchte und Gemüse in einem Waschprozess sorgt die Deconwa Prep direkt zu Beginn der Verarbeitung für eine optimale Hygiene. Die neue Waschmaschine wurde als Messepremiere auf der Fruit Logistica vorgestellt und ergänzt das Kronen Waschmaschinenportfolio als Lösung für den Übergang von „low care“ in „high care“ Produktionsbereiche. Durch das Waschen mit Frischwasser, nach Bedarf unter Zugabe hygienisierender Zusätze, wird die Produktoberfläche entkeimt.

Auf der Fruit Logistica war die Deconwa Prep in Funktion mit vielen unterschiedlichen (sowohl schwimmenden als auch sinkenden) Produkten zu sehen, wodurch die Besucher einen Eindruck der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten bekamen. Generell eignet sich die Waschmaschine für Anwendungsfälle, bei denen Rohprodukte vor der weiteren Verarbeitung, wie zum Beispiel schälen und/oder schneiden, entkeimt werden sollen um Kreuzkontamination zu vermeiden.

Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten und Optionen ermöglichen eine einfache Anpassung an unterschiedliche Produkte und Produktionsanforderungen. Durch die separat mögliche Bedienung des Austragebandes wird die Arbeitssicherheit erhöht, da beim Einsatz der Waschmaschine als Verbindung zwischen räumlich getrennten Produktionsbereichen eine Steuerung des Austragebandes von beiden Seiten möglich ist.