Delta-Robotermechanik mit doppeltem z-Hub

Mit sei­nem brei­ten Pro­dukt­port­fo­lio an par­al­lel­ki­ne­ma­ti­schen Robo­ter­me­cha­ni­ken hat sich autonox24 rund um den Glo­bus einen Namen gemacht. Mit dem RLZ bringt der Auto­ma­ti­sie­rungs­spe­zia­list jetzt eine Welt­neu­heit mit Tief­gang auf den Markt.

Glei­che Bau­grö­ße – dop­pel­ter Hub: Die­se ein­fa­che For­mel beschreibt den neu­en RLZ von autonox24 wohl am bes­ten. Dank ihrer beson­de­ren Kon­struk­ti­on mit gekröpf­ten Ober­ar­men sowie dem ver­fahr­ba­rem Kar­dan­ge­lenk bie­tet die neue Del­ta-Robo­ter­me­cha­nik des badi­schen Kom­po­nen­ten­lie­fe­ran­ten im Ver­gleich zu Stan­dard-Del­ta­ro­bo­tern bei glei­cher Bau­grö­ße einen dop­pelt so gro­ßen z-Hub. Das ist vor allem für Anwen­dun­gen in der Ver­pa­ckungs­in­dus­trie inter­es­sant: Denn durch den deut­lich grö­ße­ren z-Ver­fahr­weg eig­net sich der RLZ ide­al zum Ver­pa­cken in tie­fe Behält­nis­se.

Der RLZ von autonox24 bietet bei gleicher Baugröße einen doppelt so großen z-Hub wie Standard-Robotermechaniken. Bild: autonox24

Der RLZ (links) von autonox24 bie­tet bei glei­cher Bau­grö­ße einen dop­pelt so gro­ßen z-Hub wie Stan­dard-Robo­ter­me­cha­ni­ken (rechts). (Bild: autonox24)

Aktu­ell ist der RLZ für Nenn­traglas­ten von 3 kg sowie mit einem Arbeits­kreis­durch­mes­ser von 1.200 mm und 4 Frei­heits­gra­den lie­fer­bar. Nach und nach wird die Pro­dukt­pa­let­te wei­ter aus­ge­baut und ähn­lich wie bei den Stan­dard-RL-Kine­ma­ti­ken ein Pro­dukt­ka­ta­log erstellt, sodass auch der RLZ für Nenn­traglas­ten bis 50 kg und Arbeits­kreis­durch­mes­ser bis zu 1.900 mm erhält­lich ist. Mit einer Wie­der­hol­ge­nau­ig­keit von +-0,1 posi­tio­niert die neue Robo­ter­me­cha­nik punkt­ge­nau. Eine Ver­län­ge­rung am Werk­zeug­trä­ger sorgt dafür, dass die Unter­ar­me des Robo­ters nicht mit Stör­kon­tu­ren kol­li­die­ren. Zukünf­tig kann die Par­al­lel­ki­ne­ma­tik um ein inte­grier­tes Werk­zeug­wech­sel­sys­tem, eine zusätz­li­che Werk­zeug­wel­le sowie eine innen­lie­gen­de Medi­en­ver­sor­gung ergänzt wer­den.

Wie alle Robo­ter­me­cha­ni­ken von autonox24 lässt sich der RLZ mit allen gän­gi­gen Steue­run­gen betrei­ben. Der gesam­te Auto­ma­ti­sie­rungs­pro­zess kann so auf nur einer Steue­rungs­platt­form rea­li­siert wer­den. Die auton­ox24-Mecha­ni­ken sind über­wie­gend war­tungs­frei und über­zeu­gen durch hohe Leis­tun­gen, höchs­te Ver­füg­bar­keit und schnel­le Lie­fer­zei­ten. Fir­men­spe­zi­fi­sche Desi­gn­an­pas­sun­gen sind dank Cus­to­mi­zed Design für alle Pro­duk­te mög­lich.

Leis­tungs­stark, robust und kom­pakt – auf­grund sei­nes gerin­gen Platz­be­darfs sowie sei­nes extrem hohen z-Hubs fin­det der RLZ über­all da Anwen­dung, wo der vor­han­de­ne Bau­raum begrenzt und der benö­tig­te Hub groß ist. Dank sei­ner Eigen­schaf­ten ist er in vie­len Appli­ka­tio­nen eine ech­te Alter­na­ti­ve zu seri­el­len Achs­por­ta­len und 6-Achs-Robo­tern, die wesent­lich lang­sa­mer arbei­ten und zudem kos­ten­in­ten­si­ver sind.