Mit den Stu­den­ten­prei­sen wer­den her­vor­ra­gen­de fach­li­che Leis­tun­gen bei einer kur­zen Stu­di­en­dau­er gewür­digt. Fol­gen­de Absol­ven­ten, die ihren Stu­di­en­gang in die­sem Jahr mit einem Mas­ter­ab­schluss bee­en­det haben, wer­den anläss­lich der Pro­cess­Net-Jah­res­ta­gung 2018 und Deche­ma-Jah­res­ta­gung der Bio­tech­no­lo­gen am 11. Sep­tem­ber 2018 in Aachen aus­ge­zeich­net:

Im Fach­ge­biet Bio­tech­no­lo­gie wur­den Chris­toph Grün, KIT – Karls­ru­he Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy, Patrick Opden­stei­nen, RWTH Aachen, und Tobi­as Stein­we­del, Uni­ver­si­tät Han­no­ver geehrt. Chris­toph Grün beschäf­tig­te sich in sei­ner Mas­ter­ar­beit mit der Opti­mie­rung und Cha­rak­te­ri­sie­rung des vasQ­chip als Grund­la­ge für ein Liver-on-a-Chip-Modell. Patrick Opden­stei­nen opti­mier­te Pro­zes­se zur Her­stel­lung der Kom­po­nen­ten des Zmapp Anti-Ebo­la Anti­kör­per-Cock­tails in gly­co­en­gi­neer­ten Pichia pas­to­ris Expres­si­ons­klo­nen. Tobi­as Stein­we­del eva­lu­ier­te einen neu­en In-situ-Fluo­res­zenz­sen­sor für die Über­wa­chung von Bio­pro­zes­sen.

Im Fach­ge­biet Tech­ni­sche Che­mie / Che­mie­in­ge­nieur­we­sen gin­gen die Stu­den­ten­prei­se an Feng­min Du, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Mün­chen, Anne Streb, KIT – Karls­ru­he Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy, Anna Kann, RWTH Aachen, und Johan­na Vondran, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dort­mund. Feng­min Du unter­such­te in sei­ner Arbeit die Zwei­pha­sen­strö­mung in Flow­fiel­dka­nä­len von auto­mo­ti­ven PEM-Brenn­stoff­zel­len mit Hil­fe  von CFD-Tools. Anne Streb erar­bei­te­te in ihrer Mas­ter­ar­beit ein Modell zur Aus­le­gung eines tech­ni­schen Waben­re­ak­tors. Anna Kann erforsch­te fes­te, mole­ku­la­re Kata­ly­sa­to­ren zur Hydrie­rung von Koh­len­di­oxid zu Amei­sen­säu­re. Johan­na Vondran beschäf­tig­te sich in ihrer Arbeit mit der Pal­la­di­um-kata­ly­sier­ten Ami­do­te­lo­me­ri­sa­ti­on von 1,3-Butadien mit sekun­dä­ren Ami­nen zu line­ar unge­sät­tig­ten Pelar­gon­säurea­mi­den.