Bereits seit Jahrzehneten verbindet den deutschen Distributor Acceed und den weltweit agierenden Hersteller Adlink eine bestehende Partnerschaft. Den Schwerpunkt bildet die für Industrial Ethernet-Anwendungen spezialisierte Hardware mit hochwertigen Komponenten und Systemen für das IIoT, Industrie 4.0 und Edge-Computing-Lösungen. Erweitert wird diese Partnerschaft jetzt auf den Bereich DDS (Data Distribution Service) und damit verbunden den Dienst Vortex Intelligent Data Sharing Platform von Adlink. Dies ist eine intelligente Datenaustausch-Plattform für den IoT-spezifischen Echtzeit-Datenaustausch zwischen Geräten, Maschinen und Menschen, geschaffen für IoT-Systeme, die zuverlässig und sicher große Datenmengen mit hoher End-to-End-Dienstqualität liefern müssen. Acceed unterstützt Kunden bei der Entwicklung von IoT-Applikationen mit Beratung, Software-Entwicklung sowie Auswahl und Konfektionierung der Hardware.

Die Vortex Intelligent Data Sharing Platform für das Internet of Things (IoT) implementiert mit DDS (Data Distribution Service) den einzigen datenzentrierten Middleware-Standard, damit die richtigen Informationen jederzeit zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung stehen. Es dient als effiziente Lösung für den Datenaustausch von Gerät zu Gerät, Gerät zu Cloud und Cloud-zu-Cloud-Internet in Echtzeit und wird typischerweise in IoT-Umgebungen wie Smart Cities, Smart Energy, Gesundheitswesen, Transport, Industrieautomation sowie Forschung und Entwicklung. Durch die Kombination von deterministischer Datenbereitstellung, systemweiter Datenfreigabe und Unterstützung von Datenanalysen hilft es vor allem Systemintegratoren, OEMs, Geräteplattformversorgern und Anbietern von Cloud-Diensten (SaaS, PaaS und DaaS) bei der Bereitstellung von Automatisierungslösungen.

Die Plattform wurde mit einer modularen Architektur entwickelt, die es einfach macht, Anwendung anzubinden, zu aktualisieren oder zu ersetzen, ohne andere Konnektivitätspunkte im Netzwerk zu stören. Durch automatischen Verbindungsaufbau zwischen validierten Datenherausgebern und Abonnenten (Discovery) lassen sich dieselben Anwendungen in verschiedenen Szenarien wiederverwenden, ohne eine einzige Codezeile zu ändern. Die Integrationskosten im Vergleich zu ähnlichen Technologien lassen sich so um bis zu 50 % senken. Diese QoS-fähige Software ermöglicht die volle Kontrolle über die Datenverteilung einschließlich End-to-End-Authentifizierungs-, Verschlüsselungs- und Zugriffskontrollfunktionen.

Diese Datenaustausch-Plattform basiert auf dem ausgereiften, bewährten und offenen DDS-Standard der Object Management Group (OMG) und ist auch die erste und einzige DDS-Technologie, die die FACE-Konformitätszertifizierung der Open Group sowohl in der C++- als auch in der JAVA-Programmierung erhalten hat, was dazu beiträgt, Zeit, Kosten und Risiken der Systemintegration zu reduzieren.

In der Kategorie Hardware bilden die von Acceed vertriebenen ultrakompakten Embedded-Plattformen der Serie Matrix MXE-210 die ideale Schnittstelle für den sicheren und schnellen Datentransfer.

Das robuste Chassis-Design erlaubt den Einsatz in rauen Umgebungen, unter anderem mit Vibrationsfestigkeit bis 5 Grms, Stoßfestigkeit bis 100 G und dem extremen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C. Basierend auf dem Intel Atom®-Prozessor x5-E3930/x7-E3950 und ausgestattet mit zwei GbE-LAN-Ports, zwei COM-Ports, zwei USB 2.0- und zwei USB 3.0-Host-Ports sowie zwei mPCIe-Steckplätzen und einem USIM-Sockel für die Kommunikation über Wi-Fi, BT, 3G, LoRa(SX1276) und 4G LTE, ermöglicht die MXE-210-Serie eine nahtlose Verbindung und gewährleistet so die Interoperabilität zwischen den Systemen. Zudem bieten alle Modelle der Serie eine gemäß EN 61000-6-4/2 zertifizierte EMI/EMS-Festigkeit für extreme Betriebsumgebungen. Durch ihre Konformität mit der EN 50155 sind die Controller für den Einsatz in allen Arten von Schienenfahrzeugen zugelassen.