Cove­s­tro will sei­ne Foli­en­pro­duk­ti­on aus­bau­en, um die stei­gen­de Nach­fra­ge in allen Regio­nen zu decken. Ins­be­son­de­re sind Kapa­zi­täts­er­wei­te­run­gen an den Stand­or­ten Map Ta Phut, Thai­land, dem chi­ne­si­schen Guang­zhou, in South Deer­field, USA, sowie in Dor­ma­gen geplant. In der Gesamt­in­ves­ti­ti­on von mehr als 100 Mil­lio­nen Euro ist auch ein Aus­bau der zuge­hö­ri­gen Infra­struk­tur und Logis­tik ent­hal­ten. Für den Betrieb der neu­en Anla­gen ent­ste­hen nach aktu­el­ler Pla­nung welt­weit über 100 neue Arbeit­plät­ze. Die hoch­wer­ti­gen Halb­zeu­ge fin­den unter ande­rem Anwen­dung in der Auto­mo­bil-, Medi­zin­tech­nik- und Sicher­heits­kar­ten­in­dus­trie.

Globaler Kapazitätsausbau

Eine der neu­en Pro­duk­ti­ons­an­la­gen wird im thai­län­di­schen Map Ta Phut auf­ge­baut und soll bis Ende 2019 fer­tig­ge­stellt wer­den. Sie basiert auf moder­ner Coex­trusi­ons­tech­no­lo­gie.

Am Stand­ort Guang­zhou in Chi­na wird zunächst die exis­tie­ren­de Coex­trusi­ons­li­nie umge­rüs­tet. Bereits ab Mit­te 2019 sol­len dort die ers­ten neu­en Kapa­zi­tä­ten zur Ver­fü­gung ste­hen. In einer zwei­ten Pha­se soll auch dort die Kapa­zi­tät erwei­tert wer­den. In South Deer­field im US-Bun­des­staat Mas­sa­chu­setts befin­den sich Maß­nah­men zur Stei­ge­rung von Effi­zi­enz und Qua­li­tät bereits in der Umset­zung.

In Dor­ma­gen errich­tet Cove­s­tro eben­falls neue Coex­trusionan­la­gen, deren Fer­tig­stel­lung im vier­ten Quar­tal 2020 geplant ist. Erst vor einem Jahr nahm das Unter­neh­men dort eine neue Pro­duk­ti­ons­an­la­ge für hoch­wer­ti­ge, mehr­schich­ti­ge Flach­fo­li­en ein­schließ­lich Infra­struk­tur- und Logis­tik­ein­rich­tun­gen in Betrieb.