Die Clarifierfabrik von Milliken & Company in Blacksburg, South Carolina, wurde in Betrieb genommen, dadurch erhöht sich die Verfügbarkeit von Millad NX 8000 für Kunden weltweit. Mit dieser Produktionsstätte kommt Milliken als Hersteller von Kunststoffadditiven und Farbstoffen der wachsenden Nachfrage nach diesen Produkten bis weit in die Zukunft entgegen.

„Wir freuen uns darüber, die Produktionsaufnahme der Fabrik bekanntzugeben, und werden deren volle operative Auslastung voraussichtlich bis Ende 2022 erreichen, sodass wir die Fertigung von Millad um 50 Prozent steigern können,“ sagt Cindy Boiter, Präsidentin des Chemiegeschäfts von Milliken. Wie schon vor einigen Monaten gemeldet, sei dies „die größte Investition in eine Clarifieranlage in der Geschichte von Milliken“.

Millad NX 8000 trägt zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen bei, indem es Verarbeiter dabei unterstützt, den Energiebedarf ihrer Betriebe zu minimieren und ihre Fertigungseffizienz zu verbessern. Dies ist angesichts der beispiellosen aktuellen Energiepreisspitzen wichtiger denn je. Darüber hinaus können Markeninhaber, die mit Millad NX 8000 ECO clarifizierte Polypropylene nutzen, diese zertifizierten Energieeinsparungen auf ihren Spritzgussteilen mit dem begehrten UL Environmental Claim Validation Label ausweisen.

Boiter drückte auch ihre Anerkennung für die großen Anstrengungen hinter der zügigen Inbetriebnahme der neuen Anlage aus: „Wir wissen den umfassenden Einsatz unserer Beschäftigten, die an der Umsetzung dieser außergewöhnlichen Fabrik beteiligt waren, sehr zu schätzen.“

Milliken ist seit langem für seine Innovationen, Kooperationen und Entschlossenheit zur Förderung nachhaltiger Entwicklungen bekannt und zählt im Ranking des Ethisphere Institute seit 16 Jahren in Folge zu den ‚“World’s Most Ethical Companies“. Gestützt auf seine 157-jährige Unternehmensgeschichte und seine weitreichende Chemiekompetenz liefert Milliken Produkte, die eine lebenswertere Welt und eine gesündere Zukunft für künftige Generationen schaffen. Millad NX 8000 ist ein ausgezeichnetes Beispiel für angewandte Innovation durch eine Chemie, die den Fortschritt hin zu erhöhter Nachhaltigkeit vorantreibt.

Polypropylen (PP) ist ein robuster, gewichtsparender, leicht recycelbarer und mit Millad auch glasähnlich klarer Kunststoff. So optimiert, eignet es sich für den Einsatz in Anwendungen wie Dünnwandverpackungen. Es gilt im Vergleich zu anderen klar transparenten Polymeren außerdem als eines der am wenigsten energieintensiven Materialien in Fertigung und Recycling. Erst Ende Juli hat das How2Recycle Labeling Program in den USA die Qualifizierung harter Becher, Flaschen, Karaffen und Gläser aus PP in die Kategorie ‚Widely Recyclable‘ (weithin recycelbar) aufgestuft.