Cideon und Eplan rücken zusammen

Am 08. April war es soweit: Eplan und Schwestergesellschaft Cideon beziehen ihre neue gemeinsame Niederlassung in München. Beide Unternehmen waren bereits im Süden der bayerischen Metropole ansässig – Cideon hat seit Jahren in München seine Zentrale. Der starke Wachstumskurs der Schwestergesellschaften erforderte jetzt eine Ausweitung der räumlichen Kapazitäten. Zudem ist in Zeiten der Digitalisierung ein immer stärkeres „Zusammenrücken“ auch inhaltlich für Kunden von Vorteil.

Eplan und Cideon beziehen ihre erste gemeinsame Niederlassung in München. Der Neubau am Standort Gräfelfing bietet nicht nur mehr Platz für die steigende Zahl an Mitarbeitern im Zuge der weiteren Expansion. Auch beherbergt das gemietete Gebäude am Lochhamer Schlag 11 drei neue Trainingsräume, in denen bis zu 24 Schulungsteilnehmer der Eplan Training Academy und des Cideon Trainingscenters nach neuestem Stand der Technik geschult werden können. München zählt damit nach Monheim am Rhein zu den größten Trainingsstandorten weltweit.

„Wir freuen uns auf den gemeinsamen Standort, der uns helfen wird, die gemeinsamen Themen von Eplan und Cideon im Markt und bei unseren Kunden zu platzieren. Dadurch, dass die Teams jetzt auch räumlich zusammenrücken, lassen sich Schnittstellenthemen und Fragen zur Integration schneller und besser beantworten.“

Clemens Voegele, Geschäftsführer von Cideon

Vertrieb, Consulting und zentrale Bereiche gebündelt

Rund 50 Mitarbeiter von Cideon beziehen am 08. April ihre neuen Räumlichkeiten. Darunter sind zentrale Bereiche wie Auftragsbearbeitung, Vertrieb, Consulting und Training. Rund 35 Mitarbeiter von Eplan mit Schwerpunkt Sales und Consulting sind von dem Umzug betroffen. Die Maxime ist weiter „Wachstum“ und hier sind jetzt die besten Voraussetzungen geschaffen: „Wir können unsere ehrgeizigen Expansionspläne am neuen Standort besser umsetzen, da unsere bisherigen Räumlichkeiten ihre Kapazitätsgrenzen erreicht haben“, erklärt Edgar Budde, Niederlassungsleiter Eplan München.