Eine Bar braucht Cha­rak­ter und fri­sche Ide­en. In Nürn­berg form­te die Bier­werk GmbH ein Bie­r­erleb­nis­zen­trum mit eige­nen Bier­spe­zia­li­tä­ten, Cock­tail-Maschi­ne und Selbst­zapf­an­la­ge. Eine ihrer neu­es­ten Instal­la­tio­nen wol­len die Bier­wer­ker auf der Brau­Be­via­le prä­sen­tie­ren.

Als Andre­as Stem­pf­le im März 2016 die „Bier­werk Cha­rak­ter­bier­bar“ in Nürn­berg eröff­ne­te, ahn­te er nicht, dass die­se Loca­ti­on schon wenig spä­ter eine der inno­va­tivs­ten Bier-Knei­pen der gan­zen Regi­on wur­de. Für sei­nen Plan hol­te sich der Nürn­ber­ger noch Wil­li Wohl­fahrt und Ingo Hoff­mann mit ins Boot. Hoff­mann ent­wi­ckelt und ver­treibt haupt­be­ruf­lich voll­au­to­ma­ti­sche Cock­tail­ma­schi­nen, unter ande­rem auch für moder­ne Bier-Cock­tails. Das ers­te Gerät namens „BeerX­Ten­der“ steht im „Bier­werk“ und zau­bert via Knopf­druck unend­lich vie­le Kom­bi­na­tio­nen aus Säf­ten, Likö­ren, Spi­ri­tuo­sen und Bier.

Als ech­te Life­style-Attrak­ti­on hat die Loca­ti­on in ihrem modern-rus­ti­ka­len Ambi­en­te aber noch viel mehr als Bier­drinks zu bie­ten: Vor allem ihre eige­nen Craft-Bier­spe­zia­liä­ten. Ver­ant­wort­lich dafür ist haupt­säch­lich Wil­li Wohl­fahrt. Der aus­ge­bil­de­te Brau­meis­ter betreibt das Brau­hand­werk zwar über­wie­gend nur noch neben­bei, dafür aber mit Pas­si­on. Er bau­te einen alten Schwei­ne­stall zu einem 10-Hek­to­li­ter-Kup­fer­sud­haus um und braut dort expe­ri­men­tel­le Hop­fen­säf­te für sei­ne „Cha­rak­ter­bier­bar“. Grö­ße­re Men­gen ab 30 Hek­to­li­ter pro­du­zie­ren die Bier­wer­ker in einer kom­mer­zi­el­len Brau­stät­te um die Ecke. So gibt es in der Bar neben 200 Fla­schen­bie­ren aus aller Welt und acht wech­seln­den Fremd­bie­ren vom Hahn auch meist vier haus­ei­ge­ne Bie­re. Dabei setzt das Fran­ken-Team auf modern inter­pre­tier­te Tra­di­ti­ons­sti­le und schwört zusätz­lich auf sai­so­na­le Spe­zi­al­su­de.

Bier­werk ist einer der Aus­stel­ler am Gemein­schafts­stand für jun­ge Unter­neh­men. Die­ser wird vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWI) geför­dert und rich­tet sich an New­co­mer und Start-ups aus Deutsch­land. Zur Brau­Be­via­le, inter­na­tio­na­le Inves­ti­ti­ons­gü­ter­mes­se ent­lang der Pro­zess­ket­te der Geträn­ke­wirt­schaft, vom 13.–15. Novem­ber 2018, prä­sen­tie­ren sich dort ins­ge­samt rund 15 Unter­neh­men.