Autoklavierbares Druckmessgerät

Für die Phar­ma-Bran­che ent­wi­ckel­te die Fir­ma Laa­bom Mess- und Regel­tech­nik GmbH ein mecha­ni­sches Druck­mess­ge­rät, das höchs­ten hygie­ni­schen Anfor­de­run­gen gerecht wird – und das auto­kla­vier­bar ist.

Autoklavierbares Druckmessgerät von LABOM in einzigartigem Gehäusedesign nach EHEDG

Bild: Labom

Behäl­ter und Anla­gen in der Phar­ma-Bran­che wer­den nach dem Ein­satz häu­fig CIP/SIP gerei­nigt – schon die­ser Pro­zess sorgt dafür, dass nur bestimm­te Mess­ge­rä­te ein­ge­setzt wer­den kön­nen, die sowohl den hohen Tem­pe­ra­tu­ren als auch den ein­ge­setz­ten Che­mi­ka­li­en stand­hal­ten. Noch her­aus­for­dern­der wird es, wenn zur Ste­ri­li­sa­ti­on ein Auto­klav ein­ge­setzt wird – die dort ent­ste­hen­den Tem­pe­ra­tu­ren von bis zu 140 Grad sind für die Mess­ge­rä­te eine enor­me Belas­tung.

Ein mecha­ni­sches Druck­mess­ge­rät mit einem Edel­stahl­ge­häu­se in den Nenn­grö­ßen 63 oder 100, und einem ein­zig­ar­ti­gen hygie­ni­schen Design ent­spre­chend den Emp­feh­lun­gen der EHEDG. Dies bedeu­tet, dass alle äuße­ren Gehäu­se­ober­flä­chen eine sehr gerin­ge Rau­heit auf­wei­sen und eine sehr gute Rei­nig­bar­keit garan­tiert ist. Für beson­ders hohe Anfor­de­run­gen kön­nen die gesam­ten Ober­flä­chen des Mess­sys­tems nach ASME BPE SF3/EHEDG Doc.8 aus­ge­führt und Ober­flä­chen­qua­li­tä­ten von Ra ≤ 0,76 μm garan­tiert wer­den. Alle ein­ge­setz­ten Mate­ria­li­en sind GMP- und FDA-kon­form und beson­ders hoch­wer­tig.

Die Eigen­schaf­ten des Druck­mess­ge­rä­tes machen es für zahl­rei­che Anwen­dun­gen in der Phar­ma­bran­che inter­es­sant. Das Unter­neh­men arbei­tet des­halb ste­tig an der Wei­ter­ent­wick­lung: Obwohl schon jetzt ver­schie­de­ne Pro­zess­an­schlüs­se ver­füg­bar sind, wer­den zukünf­tig immer noch wei­te­re Anschlüs­se für das Gerät zur Ver­fü­gung gestellt. Auch beim Durch­mes­ser und den ein­ge­setz­ten Mate­ria­li­en stellt Labom ver­schie­de­ne Optio­nen zur Aus­wahl. Die­ses Bau­kas­ten-Prin­zip ermög­licht es, die Mess­ge­rä­te für jeden Pro­zess und jeden Kun­den anzu­pas­sen.