Merck hat auf der Interphex in New York seine neue Bio-Continuum Buffer-Delivery-Plattform vorgestellt – ein neuer Baustein der Bio-Continuum-Plattform für das Bioprocessing der nächsten Generation. Die Bio-Continuum Buffer Delivery-Plattform ist Teil der Bio-Continuum-Plattform von Merck, die eine „Conti-Guous“ – also durchgängige – biotechnologische Prozessführung ermöglicht.

„Unsere Vision bei Merck beschränkt sich nicht nur auf die kontinuierliche Prozessführung, sondern umfasst das sogenannte Conti-Guous Bioprocessing – eine reibungsloses ineinandergreifen digitaler und intensivierter Bioprocessing-Bausteine. Unsere Bio-Continuum Buffer-Delivery-Plattform ist das perfekte Beispiel für den außerordentlich hohen Konnektivitätsgrad, der mit dieser durchgängigen biotechnologischen Prozessführung möglich ist.“

Andrew Bulpin, Leiter Process Solutions im Unternehmensbereich Life Science von Merck

Die Bio-Continuum Buffer-Delivery-Plattform, eine integrierte Lösung für eine effizientere Pufferbereitstellung, wurde so konzipiert, dass sie bei der Pufferherstellung und beim Puffermanagement höchste Genauigkeit bietet. Die Markteinführung dieser Plattform kommt genau zur richtigen Zeit, denn internen Marktforschungserkenntnissen von Merck zufolge wird die branchenweite Anwendung flüssiger Puffer voraussichtlich von sieben auf 56 Prozent ansteigen.

Das Unternehmen hat bestimmte Exklusivrechte für den Vertrieb des von Lewa-Nikkiso America (jetzt Teil von YMC) entwickelten Pufferverdünnungssystems erworben, welches in der Entwicklung oder Produktion von Diagnosegeräten und Biopharmazeutika zum Einsatz kommt. Dieses Pufferverdünnungssystem ermöglicht ein Verdünnen von hochkonzentrierten Puffern mit höchster Genauigkeit. Derzeit ist das Unternehmen der einzige Lieferant, der über ein derart integriertes Angebot verfügt. Die Bio-Continuum Buffer-Delivery-Plattform ermöglicht die Herstellung von Prozesspuffern zu einem Bruchteil der bisher benötigten Ressourcen und Anlagenfläche, was zu einer optimierten Puffer-Suite und einer effizienteren Prozessführung führt.

Die konfigurierbare Plattform besteht aus vier Komponenten: einem Sortiment verschiedener Pufferkonzentrate, die zuverlässig über die Mobius Select-Einwegsysteme bereitgestellt werden, einem automatischen, hochgenauen Pufferverdünnungssystem und kundenspezifischen Systemdiensten.

Die durchgängige – als „Conti-Guous“ bezeichnete – Prozessführung ist weit mehr als das bloße Verknüpfen einzelner Prozessschritte. Sie umfasst die Koordination und das Management aller Prozessschritte (Materialien, Produktion, Prüfung und Analytik) auf Grundlage eines branchenführenden, optimierten Ansatzes.

Des Weiteren führte der Anbieter Emprove Evolve ein, eine neue Produktlinie aus seinem Emprove-Programm. Emprove Evolve bietet eine neue Dimension der regulatorischen Unterstützung für die Risikobewertung wichtiger Rohmaterialien, und unterstützt Arzneimittelhersteller bei der Einhaltung der sich ständig weiterentwickelnden regulatorischen Anforderungen. Das Programm bietet eine umfassende Produktcharakterisierung und Dokumentation und ermöglicht eine bessere Steuerung des Produktionsprozesses. Dadurch ist es leichter, die adäquate Rohstoffqualität für die Arzneimittelentwicklung auszuwählen.