Der Wupperverband mit Sitz in Wuppertal betreibt im Einzugsgebiet der Wupper 14 Talsperren, elf Klärwerke, eine Schlammverbrennungsanlage sowie Hochwasserrückhaltebecken und Regenbecken. Am Standort Buchenhofen in Wuppertal sorgt eine leistungsstarke Kläranlage für saubere Verhältnisse. Der bei der Reinigung des Schmutzwassers in Buchenhofen sowie umliegender Kläranlagen unweigerlich anfallende Klärschlamm wird getrocknet und in der daneben liegenden Verbrennungsanlage umweltschonend verbrannt.

Für den Transport des Klärschlamms und die Beschickung der Verbrennungsöfen kommt seit kurzem ein neues, schlüsselfertiges Pumpensystem von Schwing zum Einsatz. Die bisher für den Transport des Klärschlamms zur Trocknung und zur Beschickung der beiden Verbrennungsöfen eingesetzten Trogkettenförderer haben bauartbedingt einen hohen Verschleiß und müssen häufig gewartet werden. Aus diesem Grund entschied sich der Wupperverband beim Ersatz eines Trogkettenförderers für ein Dickstoffpumpensystem mit Zwei-Zylinder-Kolbenpumpe. Die Wahl fiel nach intensiver Prüfung auf ein Pumpensystem von Schwing bestehend aus einer Dickstoffkolbenpumpe, einer Doppelförderschnecke, einem Antriebsaggregat und einer Gleitmitteldosieranlage. Das bestehende Klärschlamm-Annahmesilo mit einem Fassungsvermögen von rund 35 Kubikmeter wurde in die Anlage integriert. Die Anbindung des Silos an die beiden wechselseitig betriebenen Verbrennungsöfen erfolgt über eine 115 Meter lange, isolierte und mit Edelstahl verkleidete Förderleitung, die als Teil des Auftrags ebenfalls geliefert und montiert wurde. Nach der Inbetriebnahme der neuen Anlage setzt der Wupperverband nun insgesamt 17 Dickstoffpumpensysteme von SCHWING am Standort Buchenhofen in Wuppertal ein.