In seiner konstituierenden Sitzung  hat der Aufsichtsrat der Vitesco Technologies Group AG, einem international führenden Entwickler und Hersteller moderner Antriebstechnologien für nachhaltige Mobilität, wichtige Personalentscheidungen getroffen. Das 16-köpfige Gremium wählte Prof. Siegfried Wolf einstimmig zum Aufsichtsratsvorsitzenden. Der 63-jährige österreichische Investor und Unternehmer ist damit bis zur ersten ordentlichen Hauptversammlung der Vitesco Technologies Group AG bestellt. Bei der Hauptversammlung im Mai kommenden Jahres wird sich Prof. Wolf zur Wahl stellen. Zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Ralf Schamel von der Arbeitnehmerseite gewählt.

„Ich freue mich sehr, Vitesco Technologies als Aufsichtsratsvorsitzender begleiten zu dürfen, und bedanke mich herzlich für das Vertrauen der Aufsichtsratsmitglieder. Wir werden die konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf die E-Mobilität und die weitere Entwicklung als börsennotierte Gesellschaft unterstützen.”

–  Prof. Siegfried Wolf nach seiner Wahl

Leiter der Geschäftsfelder in den Vorstand berufen

Wie bereits im Börsenprospekt angekündigt, hat der Aufsichtsrat des Weiteren den Beschluss gefasst, die Leiter der Business Units Sensing & Actuation sowie Electrification Technology in den Vorstand der Aktiengesellschaft zu berufen, damit die Geschäftsfeldverantwortung unmittelbar im Vorstand verankert ist. Somit rücken Klaus Hau, Leiter der Business Unit Sensing & Actuation, und Thomas Stierle, Leiter der Business Unit Electrification Technology, mit sofortiger Wirkung in den Vorstand auf.

CEO Andreas Wolf wird weiterhin interimsmäßig die Business Unit Electronic Controls leiten. CFO Werner Volz leitet die Business Unit Contract Manufacturing, diese beinhaltet die Auftragsproduktion zwischen Continental und Vitesco Technologies, die in den nächsten Jahren – wie bereits kommuniziert – auslaufen wird. Bisher bestand der Vorstand der Vitesco Technologies Group AG aus Andreas Wolf (CEO), Werner Volz (CFO) und Ingo Holstein (CHRO).