Syntegon Technology präsentiert den neuen Kartonaufrichter Kliklok ACE

Syntegon Technology präsentierte auf seinem virtuellen Messestand den neuen Kliklok ACE Kartonaufrichter erstmals der Öffentlichkeit. Die Messebesucher konnten virtuell an der Premiere der neuen Maschine teilnehmen, die am Syntegon Standort in Bristol per Videoübertragung vorgestellt wurde. Die virtuelle Syntegon Messe läuft noch bis zum 13. Mai.

Bei der Entwicklung des Kliklok ACE standen Ergonomie, Nachhaltigkeit und Effizienz im Mittelpunkt. Der neue, integrierte ‚Flex Feeder‘ sorgt für eine zuverlässige und sichere Zuschnittführung während des gesamten Prozesses. „Der neue Kartonaufrichter erzielt nicht nur eine hohe Leistung, sondern verarbeitet auch ein breites Spektrum an Schachtelgrößen. Der Kliklok ACE bietet Herstellern damit eine ausgezeichnete Flexibilität“, sagt Janet Darnley, Produktmanagerin bei Syntegon Technology in Decatur, USA. Mit einfachem, doppeltem oder dreifachem Formkopf leistet die Maschine bis zu 80 Takte pro Minute. Der Kliklok ACE eignet sich für unterschiedliche Produkte wie zum Beispiel Backwaren, Snacks, Müsliriegel, Tiefkühlkost, Fertiggerichte, Tee und Kaffee sowie diverse Non-Food-Produkte.

Der neue Kliklok ACE kann Schachteln sowohl leimfrei gesteckt als auch traditionell geleimt formen. Auf Wunsch bietet Syntegon Technology die Maschine auch mit neuer, einzigartiger Ultraschalltechnologie. Sowohl die gesteckte als auch die Ultraschallversion sind leimfrei und somit nachhaltige Alternativen. Der Kliklok ACE verarbeitet Kartonformate von 190 mm Länge x 122 mm Breite bis zu 800 mm Länge x 600 mm Breite.

Die Verpackungsexperten von Syntegon Technology haben die Maschine mit dem Flex Feeder ausgerüstet. Diese neue Lösung bietet eine optimale Prozesskontrolle, die die Schachteln zuverlässig vom Formprozess bis zum Maschinenauslauf transportiert. „Das reduziert das Risiko von Staus und somit ungeplanten Stopps und Stillstandzeiten”, erklärt Darnley. Der Kliklok ACE kann sowohl Vollpappe als auch Wellpappe verarbeiten.

Bei der Entwicklung der Maschine legte Syntegon Technology großen Wert auf ein bedienerfreundliches Design. Für das ergonomische Beladen der Kartonzuschnitte, befindet sich das Magazin bei der neuen Maschine auf Hüfthöhe. Die Maschine kann werkzeuglos umgerüstet werden, was einen vertikalen Neustart beschleunigt. Der Kliklok ACE besteht aus rostfreiem Stahl und ist nach IP 54 klassifiziert. Das offene und zugängliche Maschinendesign erleichtert die Bedienung und Reinigung.

Um Kunden eine zukunftssichere Lösung zu bieten, ist der Kliklok ACE nicht nur mit einem einzelnen, sondern auch mit einem doppelten oder dreifachen Formkopf erhältlich. Diese Option bietet Herstellern ein Plus an Flexibilität hinsichtlich Leistung und Formatwechsel. „Die Maschine, die wir auf dem virtuellen Messestand zeigen, wurde mit einem doppelten Formkopf für alle gängigen Kartongrößen ausgerüstet. Die Anlage produziert Kartons mit Steckformung und läuft mit 60 Takten pro Minute. Das entspricht einer Leistung von 120 Kartons pro Minute“, so Darnley.

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der Kliklok ACE mit einer möglichst geringen Stellfläche insgesamt kompakter. Die integrierte Elektronik macht einen Schaltschrank überflüssig. „Diese Lösung spart nicht nur viel Platz, sondern ist auch leicht zugänglich. Da kein Schrank mehr benötigt wird, entfällt die Kühlung, was die Maschine effizienter macht“, erklärt Darnley.

Mit einer installierten Basis von mehr als 2500 Kartonformern weltweit verfügt Syntegon Technology, ehemals Bosch Packaging Technology, über umfangreiche Erfahrung. Das Unternehmen hat Kundenprojekte mit unterschiedlichsten Anforderungen erfolgreich umgesetzt. Das Syntegon Portfolio umfasst Komplettlösungen von Prozesstechnik, Produkthandling, Erstverpackung bis hin zur Kartonierung und Endverpackung. Im Rahmen der virtuellen Messe präsentierte Syntegon Technology nicht nur den neuen Kliklok ACE, sondern ebenfalls den Kliklok MEC Seitenlader für effiziente Bag-in-Box-Lösungen.