Siemens Healthineers beauftragt Kuka

Kuka hat von Siemens Healthineers einen Auftrag im einstelligen Millionen-Euro-Bereich erhalten. Der Auftrag umfasst die Lieferung von kundenspezifischen Kuka Robotern im großen Traglastbereich und wurde im vierten Quartal 2017 gebucht.

Siemens Healthineers, ein Unternehmen des Siemens Konzerns, hat sich bei der Entwicklung des Siemens Artis pheno für die Robotertechnologie von Kuka entschieden. Eingesetzt werden die Roboter in der modernen Röntgenbildgebung.

Um die Anfertigung von 3D-CT-Aufnahmen direkt im Operationssaal zu ermöglichen, bewegt der Roboter einen Röntgen C-Bogen um den Patienten herum. Mit Artis pheno wird jeder Patient bestmöglich behandelt – nahezu unabhängig von Größe, Konstitution oder Positionierungsanforderung.

Grundlage für diese medizinischen Anwendungen ist dabei der kundenspezifische Kuka Roboter, der sich der speziellen Mechanik und hohen Steifigkeit der Kuka Quantec Serie bedient und durch seine zusätzlichen Anpassungen ein Höchstmaß an Präzision und Sicherheit bietet. Kuka Robotersysteme finden aufgrund dieser Eigenschaften vielfältige Einsatzfelder in der Medizin.

„Mit unseren Roboter-Assistenzsystemen sind wir führender Technologieliefe-rant für Kunden in der Medizintechnik. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir applikationsspezifische Lösungen und erhöhen damit die Patientensicherheit“, sagt Michael Otto, Divisional Manager von Kuka Medical Robotics. „Zugleich erfüllen wir die hohen Anforderungen der Medizintechnik.“

„Wir freuen uns darüber, dass ein weltweit führendes Healthcare Unternehmen auf unsere innovativen Technologien aus Augsburg vertraut“, erläutert Dr. Till Reuter, Vorstandsvorsitzender Kuka AG. „Gleichzeitig können wir unsere Position in dem wachsenden Markt der Medizintechnik weiter erfolgreich ausbauen.“