Die Pro­cess Sen­sing Tech­no­lo­gies Schwes­ter­fir­men, Michell Instru­ments und Ntron, haben auf der Form­next in Frankfurt/Main gemein­sam Ihr Produkt­portfolio für die addi­ti­ve Fer­ti­gung prä­sen­tiert.

Die Form­next ist die füh­ren­de Fach­mes­se mit beglei­ten­der Kon­fe­renz zum The­ma Addi­ti­ve Fer­ti­gung und ihrer gesam­ten vor- und nach­ge­la­ger­ten Pro­zes­se. Sie setzt einen Schwer­punkt für Exper­ten aus Indus­trie­be­rei­chen wie Auto­mo­ti­ve, Luft- und Raum­fahrt, Maschi­nen­bau, Medi­zin­tech­nik und Elek­tro­tech­nik.

Ntron ist ein Anbie­ter für Sauer­stoff­mes­sun­gen in der addi­ti­ven Fer­ti­gung. Die Pro­dukt­pa­let­te beinhal­tet den SIL O2 Ana­ly­sa­tor, der spe­zi­ell für die Anfor­de­run­gen einer kos­ten­ef­fi­zi­en­ten SIL2 Sauer­stoff­mes­sung in Iner­ti­sie­rungs­an­wen­dun­gen bei der addi­ti­ven Fer­ti­gung ent­wi­ckelt wur­de. Der SIL O2 Sauer­stoff Ana­ly­sa­tor erfüllt die Anfor­de­run­gen der IEC 61508 SIL2. Er besitzt eine im Gehäu­se inte­grier­te gal­va­ni­sche Iso­la­ti­ons­bar­rie­re und ist zum Ein­bau im siche­ren Bereich mit einem eigen­si­che­ren Anschluss für ver­schie­de­ne Atex-zer­ti­fi­zier­te Ntron Sauer­stoff­sen­so­ren aus­ge­rüs­tet.

Michell Instru­ments hat über 40 Jah­re Erfah­rung in der Her­stel­lung von Feuch­te­trans­mit­tern und ‑ana­ly­sa­to­ren für indus­tri­el­le Pro­zes­se, in denen Tro­cken­heit (Spu­ren­feuch­te) für die Pro­dukt­qua­li­tät essen­ti­ell wich­tig ist. Die Easi­dew Tau­punkt­trans­mit­ter bie­ten eine Aus­wahl an 5/8” UNF, 3/4” UNF, G 1/2” Pro­zess­an­schlüs­sen und eine 4–20 mA Strom­schnitt­stel­le in 2‑Leitertechnik für die ein­fa­che Inte­gra­ti­on in moder­ne 3D-Dru­cker. Der Mess­be­reich umfasst ‑110 bis +20 °C Tau­punkt (Feuch­te­kon­zen­tra­tio­nen von 0–20000 ppm) für Pro­zes­se die Tro­cken­heit erfor­dern. Der eigen­si­che­re Easi­dew I.S. ver­fügt über eine glo­ba­le Zer­ti­fi­zie­rung für den Ein­satz in explo­si­ons­ge­fähr­de­ten Berei­chen.