Zum Janu­ar 2018 bie­tet das KIN-Lebens­mit­tel­in­sti­tut ein Online-Semi­nar für die Mit­ar­bei­ter in Lebens­mit­tel-Labo­ren an: Micro­Q­Lab. Der Kurs kon­zen­triert sich auf die Anfor­de­run­gen der DIN EN ISO/IEC 17025, die welt­weit Grund­la­ge der Arbeit in allen Prüf- und Kali­brier­la­bo­ra­to­ri­en ist, und schließt Wis­sens­lü­cken bei der kor­rek­ten Umset­zung der Qua­li­täts­ma­nage­ment-Anfor­de­run­gen.

Die Lehr­in­hal­te des Kur­ses sind in drei auf­ein­an­der auf­bau­en­de Modu­le geglie­dert, die auch ein­zeln gebucht wer­den kön­nen. Das ers­te Modul wid­met sich den Grund­la­gen und behan­delt die Anfor­de­run­gen an das Labor-Manage­ment von der Orga­ni­sa­ti­on über den Ein­kauf bis hin zu inter­nen Audits. Die fach­ge­mä­ße Durch­füh­rung aller Schrit­te bei mikro­bio­lo­gi­schen Unter­su­chun­gen wird detail­liert erläu­tert. Die Manage­ment­the­men Aus­wahl und Qua­li­fi­ka­ti­on von Mit­ar­bei­tern sowie Stan­dards in der Labor­aus­stat­tung wer­den eben­falls im Grund­la­gen­kurs behan­delt. Modul 2 hat die Anfor­de­run­gen an ana­lys­ti­sche Ver­fah­ren und die Vali­die­rung mikro­bio­lo­gi­scher Pro­ben zum Inhalt. Der Lehr­block geht unter ande­rem auf die unter­schied­li­chen Metho­den­ty­pen ein­schließ­lich Typ IV ein, und zeigt, wie die Ergeb­nis­se rich­tig vali­diert wer­den. Das drit­te Modul ver­mit­telt, wie Labor­aus­rüs­tun­gen ord­nungs­ge­mäß kon­trol­liert und gewar­tet wer­den müs­sen und wie die War­tung und Veri­fi­zie­rung der Kali­brie­rung von ther­mi­scher Aus­rüs­tung zu erfol­gen hat. Die Teil­neh­mer bear­bei­ten die Inhal­te nach eige­nem Lern­tem­po. Um das Zer­ti­fi­kat zu erhal­ten, muss online ein Abschluss­test absol­viert wer­den. Bereit­ge­stellt wer­den die drei Micro­Q­Lab-Modu­le auf dem Lear­ning-Manage­ment-Sys­tem Mood­le.

Die Inhal­te des E-Lear­ning-Kur­ses wur­den von vier euro­päi­schen Insti­tu­ten erar­bei­tet. Die Pro­jekt­lei­tung lag beim spa­ni­schen Tech­no­lo­gie­zen­trum AINIA, das KIN ent­wi­ckel­te die Regeln für den Umgang mit ana­ly­ti­schen Prü­fun­gen. „Auf­grund der lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen im Bereich Bil­dung sowie der dazu­ge­hö­ri­gen Fach­schu­le stell­te das KIN-Lebens­mit­tel­in­sti­tut eine wich­ti­ge Ergän­zung für das euro­päi­sche Team dar“, sagt Inge Jeß, Lei­te­rin des KIN-Lebens­mit­tel­in­sti­tuts. „Wie bewer­tet man mikro­bio­lo­gi­sche Pro­ben und wel­che Abläu­fe müs­sen gera­de bei abwei­chen­den Ergeb­nis­sen beach­tet wer­den? Das sind Bei­spie­le aus dem All­tag akkre­di­tier­ter Labo­re, die wir ganz kon­kret beleuch­ten. Wer sich mit Fra­ge­stel­lun­gen zur Akkre­di­tie­rung, Qua­li­täts­si­che­rung, Vali­die­rung von Prüf­ver­fah­ren oder der Leis­tungs­prü­fung von Nähr­me­di­en befasst, gewinnt mit Micro­Q­Lab einen tie­fen Ein­blick in die norm­ge­rech­te Umset­zung.“ Die Lehr­gangs­kos­ten für ein Modul lie­gen bei 320 Euro, die Kom­plett­ge­bühr bei Bele­gung aller Modu­le beläuft sich auf 980 Euro.