Optima Automation bietet modulare Montagemaschinen für medizinische Produkte wie Blutentnahmeröhrchen und Auto- und Peninjektoren. Die Maschinen sind flexibel erweiterbar und lassen sich von semiautomatischen zu vollautomatischen Maschinen aufrüsten.

Die Technologien und Prozessen der Firma ermöglichen die Produktion von qualitativ hochwertigen medizinische Produkte. Maschinen zur Herstellung von Blutentnahmeröhrchen wie die Optiam BCT-200 können als Komplettlösung das Zuführen der Komponenten, die Reinigung der Röhrchen, keimreduzierende Verfahren, das Dosieren von Additiven, Trocknungs- sowie Vakuumierprozesse beinhalten. Bei Bedarf sind verschiedene Verpackungslösungen ebenfalls Teil der Anlagen, ergänzt durch Kontroll- und Monitoring-Funktionen.

Für Maschinen zur finalen Montage von Autoinjektoren und Peninjektoren informieren bietet das Unternehmen flexible Maschinenplattformen an. In Qualifizierungsphasen benötigen Anwender zumeist niedrigere Leistungen, hierfür können die Maschinen als semiautomatische Anlagen aufgebaut werden. In der tatsächlichen Produktionphase kann dann ein Upscaling auf Vollautomatisierung durchgeführt werden. Maschinentypen wie die Optima AIM für Autoinjektoren und die Optima PIM für Peninjektoren eignen sich flexibel für Injektionssysteme unterschiedlicher Hersteller. Je nach Leistung und Anwendung werden die Maschinen als Rundtakter, als kontinuierlicher Rundläufer oder modular im linearen Aufbau realisiert.