Medikamentenmangel bekämpfen

Das neue Start-up Phar­maoffer hat sei­ne Zusam­men­ar­beit mit phar­ma­zeu­ti­schen Zulie­fe­rern ange­kün­digt. Dies dient der Besei­ti­gung von Medi­ka­men­ten­man­gel auf der gan­zen Welt. Die­ses Tech-Phar­ma-Start­up stellt eine glo­ba­le B2B-Platt­form dar, auf der Anbie­ter von phar­ma­zeu­ti­schen Roh­stof­fen ihre Pro­duk­te anbie­ten kön­nen.

Durch den Ein­satz kön­nen Arz­nei­mit­tel­her­stel­ler leicht neue qua­li­fi­zier­te Lie­fe­ran­ten für ihren Roh­stoff­be­darf fin­den. Dadurch wird der Zwi­schen­händ­ler aus­ge­schlos­sen, und die­se trans­pa­ren­te Lösung redu­ziert die Kos­ten und unnö­ti­gen Ver­zö­ge­run­gen in der Lie­fer­ket­te, indem sie allen Betei­lig­ten mehr Kon­trol­le gibt. Das Start-up hat erkannt, dass die Bran­che unter kon­ser­va­ti­ven Pro­ble­men lei­det. Mit die­ser benut­zer­freund­li­chen Platt­form kann sich die Bran­che an die Inter­net-Genera­ti­on anpas­sen und ihre Vor­tei­le für die Genera­ti­on nut­zen, bei der alles online ver­füg­bar ist.

Ammar Bad­wy, Mit­be­grün­der von Phar­maofferr: „Die phar­ma­zeu­ti­sche Indus­trie ist mit digi­ta­len Inno­va­tio­nen im Ver­gleich zu ande­ren Märk­ten um 15 Jah­re zurück­ge­blie­ben. Welt­weit kämp­fen Phar­ma­zeu­ten dar­um, hoch­wer­ti­ge phar­ma­zeu­ti­sche Roh­stof­fe für die Her­stel­lung siche­rer Medi­ka­men­te zu fin­den. Um die­ses Pro­blem zu lösen, muss die Bran­che digi­ta­li­sie­ren. In unse­rem täg­li­chen Leben sind wir an die Vor­tei­le trans­pa­ren­ter Platt­for­men wie Airb­nb oder Ama­zon gewöhnt. Ein Ort mit allen ver­füg­ba­ren Par­tys. Die­se Platt­for­men bie­ten uns eine grö­ße­re Aus­wahl an Lie­fe­ran­ten, schnel­le­re Ser­vices, bes­se­re Prei­se und siche­re­re Trans­ak­tio­nen. Die Zukunft der Phar­ma­in­dus­trie ist digi­tal und wir sind der Mei­nung, dass auch die Ein­käu­fer und Zulie­fe­rer der Phar­ma­in­dus­trie die­sel­ben Vor­tei­le haben soll­ten. Des­halb haben wir mit Phar­maoffer begon­nen. “

Für die Her­stel­lung von Arz­nei­mit­teln benö­ti­gen Unter­neh­men Roh­stof­fe von qua­li­fi­zier­ten Lie­fe­ran­ten. Arz­nei­mit­tel sind eine Kom­bi­na­ti­on aus phar­ma­zeu­ti­schen Wirk­stof­fen (das eigent­li­che Arz­nei­mit­tel selbst) und Hilfs­stof­fen (inak­ti­ve Inhalts­stof­fe, die als Füllstoffe/Bindemittel/Beschichtungen der Tablet­te ver­wen­det wer­den). Die Suche nach neu­en qua­li­fi­zier­ten Lie­fe­ran­ten für die­se Roh­stof­fe ist auf­grund aller Geset­ze und Vor­schrif­ten zeit­auf­wän­dig. Mit dem Start-up ist der Käu­fer nicht mehr auf sein Lie­fe­ran­ten­netz­werk beschränkt. Die Platt­form hat Ein­käu­fer und Lie­fe­ran­ten aus 172 Län­dern erfolg­reich mit­ein­an­der ver­bun­den.