Life Sciences 4.1

Mit „Life Sci­en­ces 4.1“ ruft das auf die gleich­na­mi­ge Bran­che spe­zia­li­sier­te Bera­tungs­un­ter­neh­men Arcon­dis bereits die nächs­te Ver­si­ons­num­mer der vier­ten indus­tri­el­len Revo­lu­ti­on aus. Dabei setzt das Unter­neh­men mit dem „Good Digi­tal Trans­for­ma­ti­on Prac­tice“ auf pra­xis­ge­rech­te Bera­tung und Unter­stüt­zung.

Wäh­rend die Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on in den meis­ten Bran­chen recht stan­dar­di­siert umzu­set­zen ist, kommt in der Phar­ma-, Bio­tech­no­lo­gie- und Medi­zin­pro­dukt­e­in­dus­trie sowie dem Gesund­heits­we­sen mit Regu­lato­ry eine beson­de­re Hür­de hin­zu. Ohne die Berück­sich­ti­gung der hohen regu­la­to­ri­schen Anfor­de­run­gen sind neue Tech­no­lo­gi­en und inno­va­ti­ve Geschäfts­mo­del­le in den Life Sci­en­ces meist nicht ein­setz­bar und damit vom Vor­ne­her­ein zum Schei­tern ver­ur­teilt.

Durch die Kom­ple­xi­tät der vie­len natio­nal unter­schied­li­chen wie auch inter­na­tio­na­len regu­la­to­ri­schen Anfor­de­run­gen, die sich nicht nur in alle Pro­zes­se son­dern auch über alle Hilfs­mit­tel, Gerä­te und den Maschi­nen­park erstre­cken, gibt es Her­aus­for­de­run­gen und ver­gleichs­wei­se wenig Erfah­rungs­wer­te, die Trans­for­ma­ti­on sys­te­ma­tisch in Angriff zu neh­men und mit den Mög­lich­kei­ten der Digi­ta­li­sie­rung einen ech­ten Mehr­wert zu gene­rie­ren. Nur mit lang­jäh­ri­ger Bran­chen- und zugleich Fach­ex­per­ti­se las­sen sich die Anfor­de­run­gen vom Kun­den, Behör­den und Regu­la­ri­en zusam­men­füh­ren, indi­vi­du­el­le Lösun­gen ent­wi­ckeln und der grösst­mög­li­che Nut­zen aus der Digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on zie­hen.

Unter­neh­men ganz­heit­lich zu beglei­ten, sich den Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on mit einer kla­ren Kunden‐ und Markt­ori­en­tie­rung zu stel­len, ist span­nend und moti­vie­rend zugleich. Wir gehen die Trans­for­ma­ti­on mit unse­ren Kun­den Schritt für Schritt an, denn rasch las­sen sich enor­me Aus­wir­kun­gen erken­nen, die zu mess­ba­rem Erfolg füh­ren.“

Chris­ti­an Baum­gart­ner, Grün­der und Ver­wal­tungs­rats­vor­sit­zen­der der Arcon­dis

Arcon­dis hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, für ihre Kun­den im Life Sci­en­ces Klar­heit in das bei­na­he end­lo­se Spek­trum an Mög­lich­kei­ten und Tech­no­lo­gi­en zu brin­gen und mess­ba­re Nut­zen zu gene­rie­ren. Unter dem Claim „Life Sci­en­ces 4.1 – Good Digi­tal Trans­for­ma­ti­on Prac­tice“ fasst die Unter­neh­mens­be­ra­tung ihre Ser­vices rund um die Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on zusam­men und beglei­tet Kun­den sowohl bei stra­te­gi­schen als auch ope­ra­ti­ven Initia­ti­ven der Digi­ta­li­sie­rung, von der Ein­füh­rung und Vali­die­rung einer Appli­ka­ti­on bis hin zur Ent­wick­lung zukunfts­fä­hi­ger Busi­ness­mo­del­le.