CtzFDnsWoZQ

Die Pro­dukt­rei­he pas­si­ver Rück­schlag­klap­pen zur Ent­kopp­lung von IEP Tech­no­lo­gies bie­tet kos­ten­güns­ti­ge und zuver­läs­si­ge Lösun­gen für die Explo­si­ons­ent­kopp­lung, um das Risi­ko einer Explo­si­ons­aus­brei­tung auf vor­ge­schal­te­te Anla­gen zu ver­hin­dern. Die­se Lösun­gen für eine pas­si­ve Ent­kopp­lung sind wirk­sa­me, selbst­tä­ti­ge Vor­rich­tun­gen, wel­che eine Explo­si­ons­ent­kopp­lung am Ein­lass von geschütz­ten Behäl­tern mit brenn­ba­ren Stäu­ben – zum Bei­spiel Staub­fil­tern, Zyklon­ab­schei­dern sowie ande­ren Pro­zess­ge­rä­ten – bereit­stel­len. Unser Ange­bot umfasst unter ande­rem die Rück­schlag­klap­pen zur Explo­si­ons­ent­kopp­lung Iso­F­lap und IsoFlap‑M. Die Iso­F­lap-Ver­si­on ist ent­spre­chend der EU-Richt­li­nie 2014/34/EU (Atex-Richt­li­nie) durch ein Dritt­un­ter­neh­men zer­ti­fi­ziert und zur Ent­kopp­lung im Fal­le von Staub­ex­plo­sio­nen zuge­las­sen. Die Rück­schlag­klap­pe IsoFlap‑M ver­fügt über eine inte­grier­te Funk­ti­on zur Über­wa­chung der Staub­an­samm­lung im Ven­til­kör­per und der Klap­pen­po­si­ti­on, ent­spre­chend der Anfor­de­run­gen der Osha-Richt­li­nie zu brenn­ba­ren Stäu­ben sowie der Nor­men NFP 654 und NFPA 69.