Kawa­sa­ki Robo­tics prä­sen­tiert am Mes­se­stand in Nürn­berg aktu­el­le Ent­wick­lun­gen und Lösun­gen für voll­au­to­ma­ti­sier­te Ver­pa­ckungs­pro­zes­se in der Pro­duk­ti­on. Anhand einer kom­plett ver­netz­ten Anla­ge, auf Basis meh­re­rer Kawa­sa­ki Robo­ter, demons­triert der Her­stel­ler gemein­sam mit den Part­nern dmp Son­der­ma­schi­nen­bau und Rea Label, wie sich Sor­tie­ren, Ver­pa­cken, Palet­tie­ren und Eti­ket­tie­ren effek­tiv und pass­ge­nau auto­ma­ti­sie­ren las­sen.

Sortierung und Platzierung via Kameraerkennung

Im ers­ten Schritt wer­den Creme­dös­chen der Mar­ke Sano­san einem Fließ­band zuge­führt: Der mit einer 2D-Kame­ra­er­ken­nung aus­ge­stat­te­te Pick & Place Robo­ter YF002N bestimmt prä­zi­se die Posi­ti­on der Dosen und plat­ziert die­se auf einem Trans­port­band. Ein RS005L Hoch­ge­schwin­dig­keits­ro­bo­ter bewegt­die plat­zier­ten Dosen auf einen Puf­fer­platz für die wei­te­re Ver­pa­ckung.

Hochgeschwindigkeitsroboter verpacken und etikettieren

Im zwei­ten Schritt kom­men zwei RS007L zum Ein­satz: Der ers­te Robo­ter ent­nimmt eine Falt­schach­tel aus einem Maga­zin, rich­tet sie auf und setzt die Pro­duk­te mehr­la­gig hin­ein. Die befüll­te Falt­schach­tel wird über ein Trans­port­band zur nächs­ten Posi­ti­on beför­dert, wo sie vom zwei­ten RS007L ver­schlos­sen und in eine Mehr­weg­box gesetzt wird. Die Boxen wer­den von einem RS020N Robo­ter aus der Ver­pa­ckungs­zel­le ent­nom­men und im gewünsch­ten For­mat auf einer Palet­te plat­ziert. Zum Schluss wird die fer­tig bela­de­ne Palet­te mit dem auto­ma­ti­sier­ten Label­sys­tem K‑Label eti­ket­tiert. Die gesam­te Anla­ge ist mit dem Kawa­sa­ki Trend Mana­ger ver­bun­den: Das Pre­dic­tive Main­ten­an­ce Tool lie­fert in Echt­zeit sämt­li­che rele­van­ten Daten der Robo­ter und bie­tet so jeder­zeit einen opti­ma­len Über­blick.

Kawa­sa­ki Robo­tics auf der Fach­pack 2019: Hal­le 3, Stand 143