Der Hersteller von Primärpackmitteln aus Röhrenglas für die Pharmazeutische Industrie „Müller + Müller“ investiert 15 Mio. EUR in seine Fläschchenproduktion am Standort Holzminden. DWK Life Sciences hat bereits im Jahr 2020 das traditionsreiche Familienunternehmen übernommen und damit einen strategisch wichtigen Schritt vollzogen, seine Aktivitäten in dem Markt für pharmazeutische Verpackungen auszubauen. Neben der Investition in neue Produktions- und Lagerkapazitäten in Holzminden, werden auch langfristig neue Arbeitsplätze geschaffen. Damit setzt das Unternehmen ein deutliches Zeichen für seine strategische Ausrichtung in einen bedeutsamen Wachstumsmarkt.

„Noch in diesem Jahr ist der Baubeginn für die neue Produktionshalle und die Erweiterung der Lagerflächen geplant. Durch das Investment soll auf die Entwicklung im Markt für pharmazeutische Verpackungen reagiert und langfristig bis zu 50 zusätzliche Produktions-Arbeitsplätze geschaffen werden.“

– Florian Müller-Stauch, Geschäftsführer

Die Investition umfasst bis zu 14 neue Produktionslinien auf höchstem technischem Niveau sowie einen entsprechenden Reinraum. Bereits Anfang nächsten Jahres soll der Bau der Halle abgeschlossen sein, danach erfolgt der Innenausbau. Um die gesamte Wertschöpfung in der Region zu halten, wurden zugleich mehrere Unternehmen für das Bauprojekt beauftragt, die aus dem Raum Holzminden und Südniedersachsen stammen.