Für ein perfektes Äußeres

Als Lösungs­an­bie­ter für kom­plet­te Ver­pa­ckungs­an­la­gen bie­tet die BEUMER Group nun die Mög­lich­keit, die Abfüll­an­la­ge BEUMER fill­pac R mit einer Ultra­schall­ver­schlie­ßung aus­zu­rüs­ten. Betrei­ber erzie­len damit eine noch bes­se­re Optik der abge­füll­ten Säcke – und erhal­ten so einen deut­li­chen Image­vor­teil gegen­über ihren Wett­be­wer­bern.

Schütt­gü­ter aus der Bau­stoff­in­dus­trie und auch ande­re indus­tri­el­le pul­ver­för­mi­ge Güter füllt die Abfüll­ma­schi­ne BEUMER fill­pac R effi­zi­ent, scho­nend und mit dem gefor­der­ten Durch­satz in Säcke ab. Sie kann Mate­ria­li­en von sehr fei­ner bis sehr gro­ber Struk­tur in unter­schied­li­che Sack­for­ma­te und ‑typen wie Ven­til­bo­den- und Ven­tilf­lach­sä­cke abfül­len. Um das Erschei­nungs­bild der Säcke zu opti­mie­ren, stat­tet die BEUMER Group auf Wunsch den BEUMER fill­pac R mit einer Ultra­schall­ver­schlie­ßung aus.

Die BEUMER Group stat­tet die Abfüll­an­la­ge fill­pac R mit einer Ultra­schall­ver­schlie­ßung aus.

Und so funk­tio­niert es: Wäh­rend des Abfül­lens wird eine Gum­mi­man­schet­te auf einem spe­zi­el­len Stut­zen auf­ge­bla­sen. Sie ver­hin­dert dadurch ein Aus­t­ret­ten des Mate­ri­als. Ist der Sack befüllt, wird er auto­ma­tisch von dem Stut­zen gezo­gen. Mit Ultra­schall wird die­ser nun ver­schweißt. Der Sack sieht danach nicht nur sehr sau­ber und kom­pakt aus. Die Ultra­schall­ver­schwei­ßung ver­hin­dert zudem, dass wäh­rend des Trans­ports auf den Lade­flä­chen von Lkw Mate­ri­al ver­schüt­tet oder ver­un­rei­nigt wird. Betrei­ber kön­nen damit exakt die Füll­men­ge ange­ben – ohne Mate­ri­al­zu­ga­be.