SK 180E hat Nord Drivesystems einen Atex-konformen, dezentralen Frequenzumrichter im Programm, der nicht nur besonders ökonomisch im Betrieb ist, sondern auch in der Schutzklasse IP 69K angeboten wird. Somit ist eine absolute Dichtigkeit des Gehäuses auch in Prozessanwendungen garantiert, die eine häufige Hochdruckreinigung erfordern.

Viele Anwendungen schöpfen den inzwischen immensen Funktionsumfang moderner Frequenzumrichter längst nicht aus. Um die Lücke, die zu einfachen Motorstartern entstanden ist, ausfüllen zu können, hat das Unternehmen den Nordac Base – SK 180E entwickelt. Der kompakte Frequenzumrichter konzentriert sich auf die wesentlichen Funktionen der Pumpen- und Fördertechnik (PI- / Drehzahlregelung, Energieeinsparung, Kommunikation mit der Peripherie) und führt somit schon bei der Anschaffung der Antriebstechnik zu einem signifikanten Einspareffekt.

Der Nordac Base umfasst Leistungsbereiche bis 2,2 kW und ist dezentral, außerhalb des Schaltschranks installierbar (Wand- oder Motormontage möglich). Der Umrichter im robusten Design bietet eine einfache Inbetriebnahme und Bedienung, ist flexibel in Ausstattung und Funktion und dank zahlreicher Kommunikationsschnittstellen mit allen marktüblichen Bussystemen kompatibel.

Der Frequenzumrichter Nordac Base von Nord Drivesystems konzentriert sich auf die wesentlichen Funktionen der Pumpen- und Fördertechnik wie PI- / Drehzahlregelung, Energieeinsparung und Kommunikation mit der Peripherie.

Der Frequenzumrichter Nordac Base von Nord Drivesystems konzentriert sich auf die wesentlichen Funktionen der Pumpen- und Fördertechnik wie PI- / Drehzahlregelung, Energieeinsparung und Kommunikation mit der Peripherie. (Bild: Nord Drivesystems)

Der SK 180E ist ausgelegt für den Betrieb von Asynchron- und Synchronmotoren. Er verfügt über eine Energiesparfunktion für den Teillastbereich und ermöglicht dadurch einen energieeffizienten Betrieb: Bei wechselnden Lasten kann die Motorleistung automatisch an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden. Wie alle Nord-Frequenzumrichter verfügt der Nordac Base über eine integrierte PLC. Die intelligente Antriebselektronik entlastet die übergeordnete Anlagensteuerung und erlaubt ein modulares Anlagendesign. Anwendungsdaten können dabei in Echtzeit durch die PLC dezentral ausgewertet werden, um beispielsweise die Diagnosemöglichkeiten zu optimieren.

Für den Betrieb in explosionsgefährdeter Umgebung kann der SK 180E modifiziert werden. Je nach Einsatzbereich (nichtleitende oder leitende Stäube) umfassen die Modifikationen u.a. den Austausch des transparenten Diagnoseverschlusses durch eine Variante aus Aluminium und Glas. So kann der Frequenzumrichter auch unmittelbar in einer Gefährdungszone (Atex 22-3D) betrieben werden.