Eppendorf erwirbt Zentrifugen-Geschäft der Koki Holdings

Eppendorf und die Koki Holding haben sich über den Erwerb des Zentrifugen-Geschäfts von Koki durch Eppendorf verständigt. Dazu gehört auch die Premiummarke himac. Eine entsprechende Vereinbarung wurde von beiden Unternehmen in Tokio unterzeichnet. Eppendorf baut mit der Akquisition sein Zentrifugen-Geschäft gezielt aus und festigt seine starke Marktposition als ein weltweit führender Produzent hochwertiger Zentrifugen für die Pharma- und Life-Science-Branchen sowie für die akademische und industrielle Forschung.

Koki Holdings wird sich künftig auf seine Weiterentwicklung zum umfassenden Anbieter für Elektrowerkzeuge konzentrieren, um durch strategische Investitionen sowie beschleunigte Technologie- und Produktentwicklung zu einem führenden, weltweit tätigen Unternehmen zu werden.

„Wir freuen uns, dass wir das Zentrifugen-Geschäft von Koki und die Premiummarke himac übernehmen können. Ihre Hochleistungsprodukte passen perfekt zum Zentrifugen-Geschäft und den hohen Qualitätsstandards von Eppendorf“, erklärte Dr. Peter Fruhstorfer, Co-Vorstandsvorsitzender bei Eppendorf. „Eppendorf wird mit diesem Zukauf zu einem globalen Gesamtanbieter von hochleistungsstarken Zentrifugen im Premiumsegment. Mit der Akquisition erhalten wir Zugang zu neuen Kundengruppen und erweitern unsere Wachstumsmöglichkeiten.“ Das Zentrifugen-Geschäft sei eines der Kerngeschäftsfelder von Eppendorf, so Fruhstorfer weiter, das durch den Zukauf weiter nachhaltig gestärkt werde.

„Dass wir Eppendorf für die Übernahme unseres Geschäftszweigs Centrifuge & Processing als Partner haben, freut uns sehr. Dieser Bereich ist seit über 65 Jahren führend in Japan“, sagte Atsushi Morisawa, CEO von Koki Holdings. „Ich bin überzeugt, dass das bisher zu Koki gehörende Centrifuge & Processing Geschäft durch die Investitionen von Eppendorf bei dieser Akquisition eine herausragende Stellung im globalen Markt erzielen wird. Koki Holdings kann sich somit strategisch auf die Elektrowerkzeug-Branche konzentrieren, um weltweit zur Nummer 1 zu werden.“

Unter dem Markennamen himac entwickelt und produziert Koki Holdings Co., Ltd. in der nördlich von Tokio gelegenen japanischen Präfektur Ibaraki Hochgeschwindigkeits- und Standzentrifugen. Die Parteien haben über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.