Einfache, sichere und effiziente Herstellprozesse

Wer­um IT Solu­ti­ons bringt 2019 neue Funk­tio­nen für sein welt­weit markt­füh­ren­des PAS‑X Manu­fac­tu­ring Exe­cu­ti­on Sys­tem (MES) für die Phar­ma- und Bio­tech­in­dus­trie her­aus, die erwei­ter­te Mög­lich­kei­ten und eine bes­se­re Leis­tung bie­ten. Dazu zäh­len bei­spiels­wei­se bio­me­tri­sche Alter­na­ti­ven zur her­kömm­li­chen Authen­ti­fi­zie­rung, eine inte­grier­te Fein­pla­nungs­lö­sung und eine opti­mier­te Nut­zung auf mobi­len Gerä­ten.

Biometrische Authentifizierung

Der her­kömm­li­che Authen­ti­fi­zie­rungs­pro­zess erfor­dert die Ein­ga­be eines Benut­zer­na­mens und Kenn­worts, eines PIN-Codes oder einer ID – und ist daher zeit­auf­wän­dig. Mit K.Me-In (ki mi ɪn) lie­fert Wer­um jetzt ein inno­va­ti­ves bio­me­tri­sches Authen­ti­fi­zie­rungs­ver­fah­ren aus, das Log­ins und die Ein­ga­be von Unter­schrif­ten ver­ein­facht. Zukünf­tig wer­den nut­zer­in­di­vi­du­el­le bio­me­tri­sche Merk­ma­le wie Fin­ger­ab­druck, Iris­scan, Gesichts­er­ken­nung oder eine Kom­bi­na­ti­on dar­aus für die Authen­ti­fi­zie­rung ver­wen­det. Zudem mel­det PAS‑X den Nut­zer auto­ma­tisch ab, wenn er sich von der Anwen­dung ent­fernt – ein wich­ti­ger Aspekt für die Daten­in­te­gri­tät. Bedie­ner in der Pro­duk­ti­on kön­nen sich so schnel­ler authen­ti­fi­zie­ren und auf ihre Kern­auf­ga­ben kon­zen­trie­ren.

Nahtlos integrierte Fertigungsplanung

Auch in Sachen Funk­tio­na­li­tät hat Wer­um sein PAS‑X MES wei­ter aus­ge­baut und eine Fein­pla­nungs­lö­sung in PAS‑X auf Basis von sedApta’s Fac­to­ry Sche­du­ler inte­griert. Die Sche­du­ling-Lösung erhält über PAS‑X direk­ten Zugriff auf alle not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen wie zum Bei­spiel Stamm­da­ten, MBRs oder Auf­trags­da­ten für den Shopf­loor. PAS‑X lie­fert die Daten in Echt­zeit und in einer höhe­ren Qua­li­tät als jedes Enter­pri­se Resour­ce Plan­ning Sys­tem (ERP). Eine Schnitt­stel­le von der Sche­du­ling-Lösung zum ERP ist damit nicht mehr erfor­der­lich.

Mobiler Bedienkomfort

Immer häu­fi­ger wird PAS‑X auf Mobil­ge­rä­ten auf dem Shopf­loor ein­ge­setzt. Wer­um hat des­halb die Ver­wen­dung sei­ner MES-Soft­ware auf Hand­held-Scan­nern und Tablets wei­ter opti­miert. So pro­fi­tie­ren Nut­zer an Tablets von der ver­bes­ser­ten Touch­be­die­nung. Spe­zi­ell für den Ein­satz von Hand­helds ver­fügt PAS‑X jetzt über eine neue Brow­ser-basier­te Benut­zer­schnitt­stel­le, die aktu­el­le Hard­ware- und Soft­ware­platt­for­men unter­stützt. Die ver­bes­ser­te Benut­zer­freund­lich­keit spe­zi­ell für indus­tri­el­le Umge­bun­gen erlaubt höhe­re Per­form­anz, Sta­bi­li­tät und Sicher­heit in der Bedie­nung.

Wir ent­wi­ckeln PAS‑X kon­ti­nu­ier­lich wei­ter. Einer­seits um neu­en Her­stell­ver­fah­ren, Regu­la­ri­en und Kun­den­an­for­de­run­gen opti­mal zu ent­spre­chen, ande­rer­seits um immer wie­der neue Inno­va­ti­ons­im­pul­se zu set­zen und die Phar­ma­in­dus­trie auf dem Weg zur digi­ta­len Fabrik der Zukunft schnell vor­an­zu­brin­gen.“

Robert Wel­ter, Seni­or Head of PAS‑X Pro­duct Manage­ment, Wer­um IT Solu­ti­ons