Das Unternehmen Eagle Product Inspection stellte auf der interpack ein brandneues System vor, das speziell für die Geflügelindustrie entwickelt wurde. Das Unternehmen zeichnet sich durch Innovationen aus, die auf die besonderen Herausforderungen der Branche eingehen, und das neue Röntgeninspektionssystem RMI 400 des Unternehmens wird erhebliche Auswirkungen auf die Branche haben. Das System wurde von Experten für Experten entwickelt und beim Design des RMI 400 wurden Funktionen und Leistungsmerkmale berücksichtigt, die in der Geflügelproduktion für großes Aufsehen sorgen werden.

An den Konsumgütermärkten hängt die Zukunft von Herstellern ab, die ihre Qualitäts- und Produktsicherheitsprobleme in den Griff bekommen. Die Firma arbeitet stets daran, neue Maßstäbe bei der Entwicklung von Technologien zu setzen, die den Einsatz neuer Detektionsstandards in Produktionslinien erlaubt. Das Unternehmen ist stolz auf seine lange Tradition als Hersteller und Lieferant von äußerst zuverlässigen und präzisen Produktinspektionssystemen, die für die niedrigsten Gesamtbetriebskosten der Branche bekannt sind. Diese Lösungen wurden von Grund auf neu entwickelt und sind ab dem ersten Tag nach der Installation einsatzbereit.

Kyle Thomas, Strategic Business Unit (SBU) Manager bei Eagle Product Inspection, erklärt: „Bei Eagle arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden daran, dass unsere Produktinspektionssysteme die Produktionsanforderungen vollständig erfüllen und gleichzeitig die Einhaltung globaler Lebensmittelsicherheits- und Handelsstandards erleichtern. Das brandneue RMI 400 ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir als Unternehmen die Problembereiche innerhalb einer Branche analysiert und mit einer modernen Lösung für diese Herausforderungen reagiert haben. Das neue System wurde speziell für seine besondere Produktionsumgebung entwickelt. Von der hygienischen Bauweise, die im Hinblick auf die Einhaltung von NAMI-Standards entwickelt wurde, bis zu der fortschrittlichen Röntgeninspektionstechnologie können verarbeitende Betriebe nach der Installation vielfältige Vorteile nutzen.“

Das brandneue RMI 400 – eine branchenspezifische Entwicklung

Zu den größten Herausforderungen in der Geflügelindustrie gehören Hygiene und Reinigung. Herkömmliche Röntgeninspektionssysteme setzen Schutzvorhänge ein, um die Strahlungsemissionen auf ein sicheres Maß zu beschränken. Dabei kommen diese Vorhänge mit dem verarbeiteten Produkt in Kontakt, sodass Hygiene zu einer Herausforderung wird und die Hygieneroutinen länger und komplexer werden. Ein neues Transportsystem wurde konzipiert, dessen Neigungswinkel sich am Einlauf und Auslauf des RMI 400 schrittweise verstellen lässt, sodass ein vorhangloser Tunnel entsteht. Dieser verhindert ein Austreten der Strahlung aus dem System zur Gewährleistung der Bedienersicherheit. Dadurch kommt nur das Transportband mit dem Produkt in Berührung – ein großer Pluspunkt in puncto Reinigung und Hygiene.

Das RMI 400 erfüllt die NAMI-Konstruktionsnormen und die Anforderungen der Schutzart IP69. Weitestgehend glatte Oberflächen minimieren das Risiko von Materialablagerungen und ermöglichen eine schnelle und einfache Sichtkontrolle. Das komplette System kann durch eine Person in wenigen Minuten zur gründlichen Reinigung zerlegt und schnell wieder zusammengesetzt werden, um die Verfügbarkeit zu maximieren.

Darüber hinaus wurde das RMI 400 für den Betrieb nach elektrischen und mechanischen Maschinenstandards für Kategorie 3 (EN954), PLd (EN13849) entwickelt. Eine gefahrenbasierte Risikobewertung nach ISO 12100:2010 ist ebenfalls verfügbar. Es ist wichtig, dass sich der Maschinenbetreiber diese detailgenaue Sicherheitsdokumentation nicht eigenständig beschaffen muss, was ihm viel Zeit und Aufwand erspart.

Des Weiteren wurden folgende Systeme gezeigt:

FA3/M – dieses System ermöglicht die Messung des Fettgehalts an der Produktionslinie sowie die Erkennung von Fremdkörpern bei frischem, gekühltem, gefrorenem und warm entbeintem Fleisch, gefrorenen Fleischblöcken sowie unverpacktem Fleisch in Kunststoffkisten. Dank der DEXA-Technologie bietet das FA3/M eine lückenlose Überprüfung des Produktdurchsatzes auf seine Fett- und Mageranteile. Es bestimmt den Magerfleischgehalt (Chemical Lean, CL) beliebiger Fleischprodukte mit einer Genauigkeit von +/- 1 CL.

PACK 240 PRO – eine kosteneffiziente, umfassende Röntgeninspektionslösung zur Fremdkörpererkennung in verpackten Produkten in der Produktionslinie. Das kompakte Design und die einstellbaren Höhenbereiche des Systems ermöglichen die einfache Integration in Produktionslinien, häufig als direkter Ersatz für vorhandene Metalldetektionssysteme.

Tall XSDV mit Transportband – ermöglicht eine lückenlose Inspektion auf Fremdkörper in aufrechtstehenden Behältern wie Dosen, Flaschen und Gläsern dank leistungsstarker Dual-View-Röntgeninspektionstechnologie. Das System kann zahlreiche Behältergrößen untersuchen und das bei bei Liniengeschwindigkeiten von über 1000 Stück pro Minute.

Pipeline – ermöglicht eine optimale Erkennung von Fremdkörpern, u. a. von Metall, Knochen, Steinen, Glas und Materialien mit hoher Dichte, in Pipeline-Anwendungen. Das gesamte Eagle Pipeline-Design fördert den systematischen Produktfluss, bietet eine optimale Erkennung von Fremdkörpern durch aktive Produktverfolgung und reduziert dabei die Anzahl der ausgeschleusten Produkte.