Cove­s­tro erhöht sei­ne Inves­ti­tio­nen, um vom star­ken Wachs­tum im MDI-Markt zu pro­fi­tie­ren. Der Auf­sichts­rat von Cove­s­tro hat heu­te einer Inves­ti­ti­on über rund 1,5 Mrd. Euro zuge­stimmt, um eine neue World-Sca­le-Anla­ge in Bay­town, USA, zu errich­ten. Die Inves­ti­ti­on am bestehen­den Stand­ort Bay­town ist die größ­te Ein­zel­in­ves­ti­ti­on in der Geschich­te des Unter­neh­mens. Die neue Anla­ge wird über eine Kapa­zi­tät von 500 Kilo­ton­nen MDI pro Jahr ver­fü­gen und soll 2024 in Betrieb genom­men wer­den. Gleich­zei­tig wird eine älte­re, weni­ger effi­zi­en­te MDI-Ein­heit mit einer Kapa­zi­tät von 90 Kilo­ton­nen geschlos­sen. Ins­ge­samt erhö­hen sich die MDI-Kapa­zi­tä­ten von Cove­s­tro in der Regi­on NAFTA somit auf rund 740 Kilo­ton­nen pro Jahr. Damit wird das Unter­neh­men 2024 mit Blick auf die Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten zum füh­ren­den Anbie­ter in der Regi­on.

Attraktive Aussichten für den MDI-Markt

Der glo­ba­le MDI-Markt soll lang­fris­tig um rund 5 % pro Jahr wach­sen und damit rund zwei Pro­zent­punk­te stär­ker als das welt­wei­te Wirt­schafts­wachs­tum. Wich­tigs­te Trei­ber sind die Sub­sti­tu­ti­on weni­ger leis­tungs­fä­hi­ger und nach­hal­ti­ger Mate­ria­li­en sowie glo­ba­le Mega­trends wie der stei­gen­de Bedarf nach ener­gie­ef­fi­zi­en­ten Dämm­lö­sun­gen. MDI ist ein Vor­pro­dukt für Hart­schäu­me, die als aus­ge­zeich­ne­te Dämm­stof­fe bei­spiels­wei­se in Gebäu­den und Kühl­ge­rä­ten ein­ge­setzt wer­den. Die erwar­te­te welt­wei­te MDI-Nach­fra­ge ent­spricht unge­fähr dem Bedarf von einer neu­en World-Sca­le-Anla­ge pro Jahr.

Auch wenn das Unter­neh­men die MDI-Kapa­zi­tä­ten in Bruns­büt­tel in der zwei­ten Jah­res­hälf­te 2019 bereits von 200 auf 400 Kilo­ton­nen pro Jahr erhö­hen wird, bie­tet das star­ke Nach­fra­ge­plus zusätz­li­ches Markt­po­ten­zi­al. Mit den Inves­ti­tio­nen, die Teil der bereits ange­kün­dig­ten, deut­li­chen Erhö­hung der Inves­ti­ti­ons­sum­me auf bis zu 1,2 Mrd. Euro pro Jahr in den nächs­ten drei Jah­ren sind, will Cove­s­tro sei­ne füh­ren­de Posi­ti­on stär­ken und wei­te­res pro­fi­ta­bles Wachs­tum för­dern. Dazu will das Unter­neh­men wei­ter auf sein tech­ni­schen Know­how, sei­ne Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit sowie sei­ne Kos­ten­füh­rer­schaft set­zen.

Kosteneffizienter CAPEX-Ansatz mit höheren Renditen

Finanz­vor­stand Dr. Tho­mas Toe­pfer erklär­te: „Selbst wenn wir alle bekann­ten geplan­ten Kapa­zi­täts­er­wei­te­run­gen berück­sich­ti­gen, wird das Ange­bot die erwar­te­te Nach­fra­ge im Sek­tor nicht voll aus­glei­chen kön­nen. Wir sind daher zuver­sicht­lich, dass wir schon sehr bald nach der Inbe­trieb­nah­me eine hohe Aus­las­tung errei­chen wer­den. Das macht die Inves­ti­ti­on sehr effi­zi­ent. Da wir auf vor­han­de­ne Infra­struk­tur und Pro­zes­se auf­bau­en, wird das Pro­jekt ein Para­de­bei­spiel dafür sein, wie wir mit unse­rem Inves­ti­ti­ons­an­satz Wert schaf­fen.“

Mit dem glo­ba­len MDI-Inves­ti­ti­ons­pro­gramm folgt Cove­s­tro einem kos­ten­ef­fi­zi­en­ten CAPEX-Ansatz (Inves­ti­tio­nen) und nutzt vor­han­de­ne Infra­struk­tur und Ver­sor­gungs­net­ze. Dies führt zu gerin­ge­ren spe­zi­fi­schen Inves­ti­tio­nen und einem höhe­ren ROCE (Return on Capi­tal Employ­ed). Das Pro­gramm beinhal­tet auch die Wei­ter­füh­rung und Erwei­te­rung der Pro­duk­ti­on an den Stand­or­ten in Tar­ra­go­na (Spa­ni­en) und Cao­jing (Chi­na) sowie Inves­ti­tio­nen in den Pro­duk­ti­ons­stand­ort in Ant­wer­pen (Bel­gi­en).

Ideale Bedingungen in Baytown

Die Ent­schei­dung, die neue World-Sca­le-Anla­ge in Bay­town zu errich­ten, wur­de nach gründ­li­cher Ana­ly­se und Prü­fung aller Optio­nen getrof­fen. Neben dem attrak­ti­ven Bin­nen­markt sind das Kos­ten­pro­fil sowie idea­le Bedin­gun­gen bei der vor­han­de­nen Infra­struk­tur und Logis­tik die wesent­li­chen Vor­tei­le von Bay­town. Das wett­be­werbs­fä­hi­ge Kos­ten­pro­fil wird vor allem von Ska­len­ef­fek­ten und einer star­ken ver­ti­ka­len Inte­gra­ti­on getrie­ben. Zudem machen nied­ri­ge Ener­gie- sowie Trans­port­kos­ten, bedingt durch die hohe Bin­nen­nach­fra­ge in Nord­ame­ri­ka, den Stand­ort attrak­tiv. Mit der neu­en Anla­ge stei­gert Cove­s­tro die zukünf­ti­gen MDI-Kapa­zi­tä­ten in Nord­ame­ri­ka bis 2024 auf 740 Kilo­ton­nen pro Jahr und damit auf ein ähn­lich hohes Level wie in EMEA (820 Kilo­ton­nen bis 2022) und APAC (670 Kilo­ton­nen bis 2021).