Bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

Portrait of Georg Weber 2018 Chief Technical Officer (CTO)

Por­trait of Georg Weber 2018 Chief Tech­ni­cal Offi­cer (CTO). (Bild: Wilo)

Die Wilo Grup­pe blickt erneut auf ein erfolg­rei­ches Geschäfts­jahr zurück. Die Umsatz­er­lö­se in Höhe von rund 1,4 Mil­li­ar­den Euro lagen deut­lich über dem Vor­jah­res­wert und konn­ten mit einem star­ken Wachs­tum von 7,4 Pro­zent zum ach­ten Mal in Fol­ge gestei­gert wer­den. Wäh­rungs­be­rei­nigt betrug das Umsatz­wachs­tum sogar 8,5 Pro­zent. Ein wei­te­rer Rekord wur­de beim Kon­zern­er­geb­nis erzielt, das der Pum­pen­spe­zia­list um 13,0 Pro­zent auf 85,9 Mil­lio­nen Euro erhö­hen konn­te. Auch beim Cash­flow war eine neue Best­mar­ke zu ver­zeich­nen: „Mit einem ope­ra­ti­vem Cash­flow in Höhe von 140,4 Mil­lio­nen Euro haben wir den Rekord­wert des Vor­jah­res noch­mal um drei Mil­lio­nen Euro über­trof­fen“, erläu­tert der CEO und Vor­sit­zen­de des Vor­stands Oli­ver Her­mes im Rah­men der Jah­res­pres­se­kon­fe­renz des Unter­neh­mens in Düs­sel­dorf. „Wir haben außer­dem unse­re Inves­ti­tio­nen im ver­gan­ge­nen Jahr erneut um rund 14 Pro­zent auf knapp 125 Mil­lio­nen Euro gestei­gert — den höchs­ten Wert in der Unter­neh­mens­ge­schich­te. Damit stel­len wir uns für die Zukunft sta­bil und nach­hal­tig auf“, so der 47-Jäh­ri­ge. „Neben Inves­ti­tio­nen in For­schung und Ent­wick­lung sowie in den Neu­bau unse­res Stamm­sit­zes mit Smart Fac­to­ry und Future Office, haben wir auch mas­siv in die Umset­zung der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on auf Pro­dukt­ebe­ne sowie in Ver­triebs­pro­zes­se inves­tiert.“

Wachstumszonen „Smart Urban Areas“

Gro­ße Wachs­tums-Chan­cen sieht Her­mes in ver­netz­ten, städ­ti­schen Bal­lungs­zen­tren, den so genann­ten Smart Urban Are­as, wo schon heu­te nahe­zu die Hälf­te der Welt­be­völ­ke­rung lebt: „Dies sind die Zukunfts­märk­te, in denen städ­ti­sche Infra­struk­tu­ren und vie­le Lebens­be­rei­che digi­tal mit­ein­an­der ver­knüpft sein wer­den“, ist sich Oli­ver Her­mes sicher und sieht dar­in eine voll­kom­men neue Form der Stadt­ent­wick­lung: „In den Smart Urban Are­as bün­deln sich nahe­zu sämt­li­che Her­aus­for­de­run­gen, für die Wilo smar­te und effi­zi­en­te Lösun­gen ent­wi­ckelt, um die­se Bal­lungs­zen­tren lebens­wer­ter zu gestal­ten.“

Akquisition in USA ist hochprofitabel

Im Rah­men der inten­si­vier­ten Glo­ba­li­sie­rungs­stra­te­gie hat das Unter­neh­men im ver­gan­ge­nen Jahr das ope­ra­ti­ve Geschäft der Pum­pen­her­stel­ler Weil Pump Com­pa­ny, Inc. und Scot Pump Com­pa­ny sowie der Karak Machi­ne Cor­po­ra­ti­on über­nom­men. „Wir konn­ten mit der Unter­neh­mens­ak­qui­si­ti­on unse­re regio­na­le Prä­senz erhö­hen und unse­re Markt­ent­wick­lung in Nord­ame­ri­ka beschleu­ni­gen. Bei den Pro­duk­ten konn­ten wir das bereits von Wilo ange­bo­te­ne Port­fo­lio ergän­zen und außer­dem unse­re Appli­ka­ti­ons­kom­pe­tenz erwei­tern“, erklärt Oli­ver Her­mes. „Zum pro­fi­ta­blen Wachs­tum der Wilo Grup­pe tru­gen Weil & Scot mit Umsatz­er­lö­sen in Höhe von 33 Mil­lio­nen Euro und einer EBIT-Mar­ge von über 28 Pro­zent bei.“

Global und digital weiter auf Erfolgskurs

Wilo ist her­vor­ra­gend auf­ge­stellt. Für die Zukunft set­zen wir auf eine inten­si­vier­te Glo­ba­li­sie­rung, ein Vor­an­trei­ben der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on und eine früh­zei­ti­ge Anti­zi­pa­ti­on von neu­en Ent­wick­lun­gen“, erklärt Oli­ver Her­mes. „Wir arbei­ten jeden Tag dar­an, unse­re Zie­le im Sin­ne unse­rer Part­ner und Kun­den erfolg­reich umzu­set­zen und Wilo zum digi­ta­len Pio­nier der Pum­pen­bran­che zu machen.“ In die­ser Ein­schät­zung wird Oli­ver Her­mes unter ande­rem von den Zah­len der ers­ten drei Mona­te des Geschäfts­jahrs 2018 unter­stützt, in dem die Wilo Grup­pe ihren pro­fi­ta­blen Wachs­tums­kurs erfolg­reich fort­set­zen konn­te: „Wir sind zuver­sicht­lich, unse­re star­ke Markt­po­si­ti­on auch im lau­fen­den Jahr kon­ti­nu­ier­lich aus­zu­bau­en“, erklärt Oli­ver Her­mes in Düs­sel­dorf.