Neue Serie an Folien-Direktdruckern für den unteren und mittleren Leistungsbereich von Tiefziehverpackungsmaschinen: Die kosteneffizienten Einstiegsmodelle zeichnen sich durch ein platzsparendes Design, optimale Hygieneeigenschaften und eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Drucktechnologien aus.

Folien-Direktdrucker dienen dazu, Verpackungsfolien innerhalb der Verpackungsmaschine effizient und zuverlässig zu bedrucken. Zusätzlich zur bewährten Serie DP 2×0 wurden nun mit dem DP 110 und dem DP 130 zwei kosteneffiziente Einstiegsmodelle entwickelt, bei denen jedoch nicht auf optimale Hygieneeigenschaften und maximale Sicherheitsstandards verzichtet werden muss. Die beiden Modelle sind auf allen Tiefziehverpackungsmaschinen der Serien R 0xx bis R 5xx durchgängig einsetzbar.

Das kompakte, platzsparende Design lässt den Einlegebereich vollständig frei. Da durch die verwendeten Schrittmotorantriebe keine Einhausung benötigt wird, ist ein schneller und einfacher Zugang zum Drucker möglich.

Drucktechnologien

Für einen zuverlässigen Druckprozess stehen mit dem Thermotransferdruck, dem Inkjet-Druck sowie dem Thermal-Inkjet-Druck gleich drei unterschiedliche Drucktechnologien zur Verfügung. Nutzer von TTO-Druckern (Thermotransferdruckern) profitieren dabei insbesondere von Kostenersparnissen beim Farbbandverbrauch. Denn der Drucker lässt sich um 90 Grad drehen, so dass sowohl in Packungslaufrichtung als auch quer dazu gedruckt werden kann. So ist immer die für den Farbbandverbrauch günstigste Druckrichtung wählbar.

Ganzheitliches Bedienkonzept

Alle Folien-Direktdrucker sind speziell an die jeweilige Verpackungsmaschine angepasst und bilden sowohl konstruktiv als auch steuerungstechnisch eine perfekte Einheit. Die Verfahrachsen lassen sich dabei direkt über das Bedienterminal der Verpackungsmaschine bedienen. Maschinenparameter werden über die Rezeptverwaltung abgespeichert und bei einem Chargenwechsel automatisch übergeben. Das sorgt für eine schnelle Umrüstung auf andere Produkte oder Packungsgrößen und für eine hohe Linienverfügbarkeit.

Beim Einsatz von Druckern profitieren Bediener zudem auch von der automatischen Drucklayoutverwaltung über das Bedienterminal HMI. Denn mit dem Aufruf des jeweiligen Rezeptes für ein Produkt wird automatisch das richtige Drucklayout geladen. Bedienfehler lassen sich so von vornherein vermeiden.

Perfekt abgestimmte Verbrauchsmaterialien

Um optimale Druckergebnisse zu erzielen, bietet MULTIVAC ein umfassendes Portfolio an Verbrauchsmaterialien, das kontinuierlich erweitert wird. Alle Materialien erfüllen höchste Qualitätsstandards und sind perfekt auf die jeweiligen Systeme abgestimmt.

Neu im Sortiment ist die Thermotransferfolie Standard Plus XL, die durch die reduzierte Stärke des Trägermaterials eine Lauflänge von bis zu 1.200 Metern erreicht. Hierdurch reduzieren sich notwendige Rollenwechsel und damit auch die Stillstandszeiten, die Effizienz der Verpackungslinie steigt.