Beumer Group – Systemanbieter für die Schüttgutindustrie

Beumer Group

Die BEUMER Group bietet die Produktfamilie des BEUMER fillpac FFS in unterschiedlichen Leistungsklassen an. Foto: BEUMER Group GmbH & Co. KG

Die BEUMER Group mit Sitz in Beckum und Gruppengesellschaften rund um den Globus entwickelt und realisiert Systemlösungen für die Schüttgutindustrie. Der international führende Hersteller der Intralogistik in den Bereichen Förder- und Verladetechnik, Palettier- und Verpackungstechnik sowie Sortier- und Verteilanlagen beschäftigt rund 4.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 900 Millionen Euro.

Die Overland-Conveyor führen oft durch unwegsames Gebiet und über instabilen Untergrund. Foto: BEUMER Group GmbH & Co. KG

Gurtförderer mit hohe hoher Durchsatzleistung

Zum Produktportfolio der BEUMER Group im Bereich Fördertechnik gehören Overland- und Pipe-Conveyor. Mit diesen können Anwender unterschiedliche Schüttgüter auch über lange Strecken und über oft unwegsames Gelände transportieren. Abhängig vom Förderertyp und von den Eigenschaften des Förderguts lassen sich Steigungswinkel von bis zu 15 Grad umsetzen und Durchsatzleistungen bis zu 10.000 Tonnen in der Stunde erreichen. Gurtförderer der BEUMER Group sind mit umweltfreundlichen Elektroantrieben und Niedrigenergiegurten ausgestattet. Bei der Planung und Projektierung und beim Bau dieser Anlagen setzt der Systemanbieter für Planung, Durchführung und Dokumentation auf kamerabestückte Drohnen. Mit speziellen Softwarelösungen werten die Fachleute die aufgenommenen Luftbilder photogrammetrisch aus, um daraus digitale Geländemodelle zu generieren.

Für eine optimale Mischung

Für Lagerplätze mit sogenannten Mischbettanlagen hat die BEUMER Group Absetzer und Brückenkratzer im Programm. Diese halden das Schüttgut auf und sorgen für einen maximalen Mischeffekt. Anwender können damit auch große Mengen unterschiedlicher Schüttgüter effizient homogenisieren und so die Gleichmäßigkeit der eingesetzten Rohstoffe sicherstellen.

Emissionsfrei verladen

Für eine effiziente Verladung liefert die BEUMER Group unter anderem Schiffsbelader. Diese bestehen aus einem feststehenden Ausleger mit ausfahrbarem Teleskopgurtförderer. Damit lassen sich die Schiffe effizient befüllen. Die Anlagen sind zudem mit einer Vorrichtung zur Entstaubung ausgerüstet, die einen emissionsfreien Betrieb sicherstellt. Dazu kommen Losebeladeköpfe, mit denen Schüttgüter schnell und staubfrei in Silofahrzeuge verladen werden. Diese sind nach dem Doppelwandsystem konstruiert: Materialeinlauf und Entstaubungssystem sind voneinander getrennt. Um geringe Positionsungenauigkeiten des Fahrzeugs auszugleichen, lässt sich der Losebeladekopf zum Aufsetzen seitlich bewegen. Bei großen Verladekapazitäten hat die BEUMER Group Belademobile entwickelt, die sich an die Fahrzeuglänge anpassen lassen. Sollen offene Fahrzeuge staubfrei beladen werden, stehen verschiedene Teleskopbeladeeinrichtungen zur Verfügung.

Mit Beladeanlagen der BEUMER Group kommt das Schüttgut sicher in die Frachträume der Schiffe. Foto: BEUMER Group GmbH & Co. KG

Komplette Verpackungslinien

Geht es um die Abfüllung, Palettierung und Verpackung von Schüttgütern, erhält der Kunde bei der BEUMER Group komplette Verpackungslinien. Das Besondere ist: Der Systemanbieter legt die Leistung der einzelnen Maschinen und Komponenten wie auch die übergeordnete Steuerung optimal aus.

Die Form-Fill-Seal-Anlage BEUMER fillpac FFS formt einen Sack aus einer vorgefertigten PE-Schlauchfolie und füllt ihn mit dem (petro-)chemischen Produkten des Kunden wie PE-, PP-, PA- oder PS-Granulaten. Zuverlässig und schonend abfüllen lassen sich zudem Salze oder Düngemittel. Die Granulate werden vor dem Füllvorgang gewogen. Dazu ist der BEUMER fillpac FFS mit einer eichfähigen elektronischen Wägeeinrichtung ausgestattet. Anschließend verschweißt das System die bis zu 25 Kilogramm schweren Säcke. Die BEUMER Group bietet den BEUMER fillpac FFS jetzt sowohl für den Hochleistungsbereich für bis zu 2.600 Säcke in der Stunde als auch für geringere Durchsätze bis 1.800 oder 2.500 Säcke in der Stunde an. Je nach Kundenanforderung kann nun eine passende Maschinenleistungsklasse aus der erweiterten Produktfamilie ausgewählt werden.

Der BEUMER paletpac erstellt exakte, stabile und damit platzsparende Sackstapel. Foto: BEUMER Group GmbH & Co. KG

Schüttgüter wie Baustoffe und andere industrielle pulverförmige Güter füllt die Abfüllmaschine BEUMER fillpac R effizient und schonend in Säcke ab. Sie kann Materialien von sehr feiner bis sehr grober Struktur in unterschiedliche Sackformate und -typen wie Ventilboden- und Ventilflachsäcke abfüllen. Die BEUMER Group bietet für die nach dem Turbinenprinzip arbeitende Rundabfüllmaschine auch den Sackaufstecker BEUMER bag placer und ein Sackbündelmagazin an. Auf Grund seines modularen Aufbaus kann der BEUMER fillpac R gut in bereits bestehende Verpackungslinien integriert und angepasst werden.

Die abgefüllten Säcke müssen anschließend stabil und exakt auf Paletten gestapelt werden. Der BEUMER paletpac des Systemanbieters ist hierfür bestens geeignet. Er ist für die Wartung gut zugänglich, intuitiv zu bedienen und kann flexibel an verschiedene Packmuster angepasst werden.

Für die Palettierung von Kartons, Kisten, Kanistern oder Trays hat der Systemanbieter den BEUMER robotpac im Programm. Dieser platzsparende Knickarmroboter löst vollautomatisch auch komplexe Palettier- und Depalettieraufgaben.

Kernstück der Linie ist die Hochleistungs-Verpackungsanlage BEUMER stretch hood. Diese überzieht die palettierte Ware mit einer hochdehnbaren Stretchhaubenfolie. Die Ware ist so beim Umschlag als auch bei einer Außenlagerung sicher vor Umwelteinflüssen, wie Sonne, Schmutz und Nässe geschützt.

Kontakt


BEUMER Group GmbH & Co. KG
Oelder Str. 40
D-59269 Beckum

Tel.: +49 (2521) 24 0
Fax: +49 (2521) 24 28 0


E-Mail: info@beumer.com
Web: www.beumer.com

Foto: BEUMER Group GmbH & Co. KG