Auf der Ener­gie­Ef­fi­zi­enz-Mes­se (3. und 4. Sep­tem­ber, IHK Frank­furt am Main) zeigt die Mann­hei­mer MVV Grup­pe, ein  Ener­gie­un­ter­neh­men in Deutsch­land, im Ple­nar­saal, wie Indus­trie- und Gewer­be­un­ter­neh­men die Ener­gie­wen­de aktiv gestal­ten kön­nen. Mit den Kom­pe­ten­zen von BFE, econ solu­ti­ons, MVV Ena­mic und Reco­gi­zer erhal­ten Unter­neh­men umfas­sen­de Unter­stüt­zung und kön­nen sich so ganz auf ihr Kern­ge­schäft kon­zen­trie­ren.

Die Ener­gie­welt wird zuneh­mend kom­ple­xer. Gleich­zei­tig spielt Ener­gie in den meis­ten Unter­neh­men nur eine Neben­rol­le, und es fehlt die Zeit, um Maß­nah­men zu defi­nie­ren und umzu­set­zen, die die Ener­gie­ef­fi­zi­enz erhö­hen. Mit „Ener­gy and effi­ci­en­cy as a ser­vice“ über­nimmt MVV Ena­mic lang­fris­tig und zuver­läs­sig die Ver­ant­wor­tung rund um das The­ma Ener­gie und steht mit einem zen­tra­len Ansprech­part­ner für jeden Aspekt zur Ver­fü­gung. Hier­für brin­gen die Part­ner­un­ter­neh­men BFE, econ solu­ti­ons und Reco­gi­zer ihre Kom­pe­ten­zen und Erfah­run­gen ein. Auf dem gemein­sa­men Mes­se­stand erhal­ten Mes­se­be­su­cher einen Über­blick über alle Lösun­gen und Ser­vices rund um Ener­gie­ef­fi­zi­enz:

Econ Solu­ti­ons stellt die Neu­hei­ten für sein her­stel­ler­un­ab­hän­gi­ges und intui­tiv bedien­ba­res Ener­gie­ma­nage­ment-Sys­tem vor: Die Ener­gie­ma­nage­ment-Soft­ware Econ3 erhält mit der Ver­si­on 3.8 eine Pro­gno­se­funk­ti­on. Rol­lie­ren­de Vor­her­sa­gen von Last­gän­gen, Tem­pe­ra­tur­kur­ven und belie­bi­ge Mess­stel­len las­sen sich für die Pro­gno­se z.B. der Ener­gie­be­schaf­fung, Aus­las­tung oder ver­schie­de­ner Sze­na­ri­en nut­zen. Mit der neu­en LDAP Authen­ti­fi­zie­rung via SAML 2.0 kön­nen Anwen­der künf­tig mit nur einer Anmel­dung auf Econ3 zugrei­fen (Sin­gle-Sign-On, SSO). Zudem bil­det die neue Ver­si­on auch Füll­stän­de, z.B. von Gas‑, Öl- oder Flüs­sig­keits­tanks ein­wand­frei ab.

Das neu­es­te Modell des Daten­log­gers econ unit+ V2 umfasst alle Schnitt­stel­len (S0-Impuls, M‑Bus, Mod­bus, digi­ta­le und ana­lo­ge Signa­le) sowie eine WLAN-Schnitt­stel­le für die Kon­fi­gu­ra­ti­on und Anbin­dung. Sei­ne kom­pak­te Bau­form und ein­fa­che Ver­ka­be­lung, die Mög­lich­keit Erwei­te­rungs­mo­du­le anzu­schlie­ßen sowie ein intui­tiv bedien­ba­res Web­in­ter­face für Para­me­trie­rung, Kon­fi­gu­ra­ti­on und Inbe­trieb­nah­me machen ihn über­all ein­fach ein­setz­bar.

Rent an Ener­gy Mana­ger“ – Die Auf­recht­erhal­tung der DIN ISO 50001 ist sehr zeit­auf­wän­dig. In vie­len Unter­neh­men über­nimmt der Ver­ant­wort­li­che für das Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem die­se Auf­ga­be neben sei­ner Haupt­tä­tig­keit. Dadurch wer­den zwar die Anfor­de­run­gen der Norm erfüllt, das Haupt­ziel der DIN ISO 50001 — das Ana­ly­sie­ren und Ein­spa­ren von Ener­gie — bleibt meist uner­reicht. Das BFE Insti­tut für Ener­gie und Umwelt unter­stützt Unter­neh­men mit einem Ener­gie­ma­na­ger als „atmen­de“ Res­sour­ce. Er ent­las­tet die Mit­ar­bei­ter im ope­ra­ti­ven Tages­ge­schäft und unter­stützt sie bei der Norm­um­stel­lung. Er führt das inter­ne Audit und Manage­ment-Review durch und über­nimmt die aktu­el­le Doku­men­ta­ti­on inklu­si­ve Rechts­ka­tas­ter. Unter­neh­men pro­fi­tie­ren dabei von der lang­jäh­ri­gen Erfah­rung exter­ner und inter­ner Audi­to­ren direkt vor Ort zu plan­ba­re Kos­ten.

Reco­gi­zer ist Pio­nier für smar­te, grü­ne Gebäu­de. Das Unter­neh­men bie­tet mit Ener­gy Con­trol ein inno­va­ti­ves Ver­fah­ren, mit dem die Kli­ma­tech­nik durch künst­li­che Intel­li­genz mehr als 20% Ener­gie ein­spart. Ener­gy Con­trol ist eine selbst­ler­nen­de, vor­aus­schau­en­de Rege­lung für raum­luft­tech­ni­sche Anla­gen. Mit dem geringst­mög­li­chen Ener­gie­ein­satz stellt die smar­te Lösung ein kom­for­ta­bles Raum­kli­ma sicher, völ­lig auto­ma­ti­siert. Ener­gy Con­trol ist ide­al für Büro- und Ver­wal­tungs­ge­bäu­de, Ein­zel­han­del, Hotels, Schul­zen­tren und Kran­ken­häu­ser.